Fachpresse Würth Industrie Service
Fachpresse

Alles rund um die Themen Logistik, Innovationen, Technologien, Systeme sowie Produkte, auch zum Download als PDF.

Fachpresse

Alles rund um die Themen Logistik, Innovationen, Technologien, Systeme sowie Produkte, auch zum Download als PDF.

Pressemitteilungen 2024
Würth Industrie Service stellt auf der LogiMAT 2024 aus – Die Zukunft der Versorgung: Ein System für alle Teile!
Innovation pur: Vom 19. bis 21. März 2024 stellen Unternehmen ihre neuesten Produkte auf der LogiMAT 2024 in Stuttgart vor. Die LogiMAT setzt als größte jährlich stattfindende Intralogistikmesse in Europa neue Maßstäbe. Im Fokus stehen innovative Produkte, Lösungen und Systeme für die Beschaffungs-, Lager-, Produktions- und Distributionslogistik – in diesem Jahr unter dem Motto „Shaping change together“. Die Würth Industrie Service GmbH & Co. KG stellt auf ihrem Stand H31 in Halle 1 die ganzheitlichen Lösungen für die Produktions- und Betriebsmittelversorgung vor. Als Messehighlight steht die Zukunft der Versorgung im Mittelpunkt und wie es Industriekunden dank CPS®miSELF gelingt, ein System für alle Teile zu haben – für A-, B- und C-Teile.
Nähere Informationen finden Sie in der Pressemitteilung
 
Production meets Robotics – Schlüsselfaktoren für die Produktion der Zukunft
Ganz gleich, ob Beschaffung, Lagerung oder auch Transport: die Logistik ist von vielseitigen und zugleich hochkomplexen Prozessen geprägt. Wie es dabei gelingen kann, Produktivität und Effizienz mithilfe von innovativen Technologien, Automatisierung und Robotik zu steigern, zeigten die Expertinnen und Experten der Würth Industrie Service GmbH & Co. KG im Rahmen der Veranstaltung „Production meets Robotics“. Hierzu haben sich am Donnerstag, den 08. Februar 2024, über 30 Teilnehmende auf dem Industriepark Würth, der für eines der modernsten Logistikzentren für Industriebelieferung Europas bekannt ist, eingefunden.
Nähere Informationen finden Sie in der Pressemitteilung
 
25 Jahre Partner der Industrie – Würth Industrie Service feiert 25-jähriges Bestehen
Visionär, mutig, beständig: Die Würth Industrie Service, europäischer Marktführer im Bereich der Industriekundenbelieferung von Kleinteilen, feiert in diesem Jahr ihr 25-jähriges Bestehen. Das Firmenjubiläum markiert einen bedeutenden Meilenstein in der Geschichte des Unternehmens, das am 13. Januar 1999 als eigenständiges Tochterunternehmen der Würth-Gruppe mit gerade einmal 80 Mitarbeitenden auf einem verlassenen, 120 Hektar großen Kasernengelände in Bad Mergentheim – heute bekannt als Industriepark Würth – gegründet wurde. Über die Jahre ist der C-Teile-Experte kontinuierlich gewachsen und beschäftigt mittlerweile knapp 1.800 Mitarbeitende in Deutschland, weltweit sogar rund 6.600 in über 40 Ländern.
Nähere Informationen finden Sie in der Pressemitteilung
Fachpressemitteilung 2023
Bester Lieferant im Bereich Logistik: Würth Industrie Service gewinnt den Siemens Healthineers Supplier Award 2023
Seit über 20 Jahren arbeiten die Würth Industrie Service GmbH & Co. KG und der Siemens-Konzern, die Siemens Healthineers AG, als enge Partner Hand in Hand. Am Dienstag, den 13. Juni 2023, wurde der C-Teile-Experte im Rahmen des Global Supplier Day des weltweit führenden Medizintechnikunternehmens als bester Lieferant im Bereich Logistik mit dem Siemens Healthineers Supplier Award 2023 ausgezeichnet. Die Würth Industrie Service überzeugte Siemens Healthineers mit intelligenten Logistik- sowie Systemlösungen rund um ein effizientes C-Teile-Management, die nicht nur deutschlandweit, sondern auch an internationalen Standorten erfolgreich im Einsatz sind.
Nähere Informationen finden Sie in der Pressemitteilung
 
Regalbediengeräte erfolgreich eingebracht – Hochregallager der Würth Industrie Service nimmt Form an!
46 Meter lang, 22,5 Tonnen schwer, 100 Meter über die Dächer manövriert: Eine wahre Millimeterarbeit mit tonnenschweren Kolossen auf den Höhen des Drillbergs. Bereits im Juli 2022 begannen die Erdarbeiten zum Bau eines neuen, automatisierten Hochregallagers mit weiteren 59.000 Lagerplätzen auf einer Fläche von über 4.000 Quadratmetern. Am vergangenen Montag, den 16. Oktober 2023, wurden die ersten Regalbediengeräte eingebracht, die fortan das automatisierte Ein- und Auslagern von Paletten im Lager übernehmen. Damit hat die Würth Industrie Service GmbH & Co. KG die Inbetriebnahme für April 2024 fest im Blick.
Nähere Informationen finden Sie in der Pressemitteilung
 
Händler des Jahres 2023 – Würth Industrie Service zählt dazu!
Service, Beratungsqualität, Nachhaltigkeit und vieles mehr: Welche Händler in Deutschland aus Kundensicht herausragend sind, haben DEUTSCHLAND TEST und Focus Money in Zusammenarbeit mit dem IMWF Institut für Management- und Wirtschaftsforschung in einer aktuellen Studie untersucht. Mit an der Spitze: Die Würth Industrie Service GmbH & Co. KG, die ihren 20.000 Kunden mit innovativen, maßgeschneiderten Lösungen im Bereich der ganzheitlichen Produktions- und Betriebsmittelversorgung persönlich zur Seite steht. Mit dem 1. Platz in der Kategorie „Baustoffe und Bauzubehör (Großhändler)“ geht der C-Teile Experte als eindeutiger Branchensieger hervor.
Nähere Informationen finden Sie in der Pressemitteilung
 
ORSY®mat bei Lindauer DORNIER GmbH
Die Lindauer DORNIER GmbH, Hersteller von Webmaschinen und Anlagen zur Produktion von Folie und Composites hat ihre manuelle Werkzeug- und Materialausgabe aufgelöst und setzt seit rund zwei Jahren auf eine automatisierte MRO-Versorgung mittels Ausgabeautomaten ORSY®mat von Würth Industrie Service GmbH & Co. KG. Der Technologieführer DORNIER stellt damit die Weichen für ein zukunftsfähiges und effizientes Materialmanagement.
Nähere Informationen finden Sie in der Pressemitteilung
 
Auszeichnung Exzellente Nachhaltigkeit
Ökologisch, ökonomisch und sozial. Nachhaltigkeit hat bei Würth Industrie Service vielerlei Facetten. Damit überzeugt das Unternehmen im Rahmen der veröffentlichten Studie „Exzellente Nachhaltigkeit 2023“ des F.A.Z.-Instituts in Zusammenarbeit mit dem IMWF Institut für Management- und Wirtschaftsforschung. Mit dem 1. Platz in der Kategorie „Baustoffe und Bauzubehör (Großhändler)“ geht das Unternehmen als zukunftsbewusster Vorreiter hervor und setzt damit bedeutende Maßstäbe für nachhaltiges Handeln.
Nähere Informationen finden Sie in der Pressemitteilung
 
Würth Industrie Service auf der größten Arbeitsschutzmesse A+A
Weil Sicherheit vorgeht: Drei Spezialisten ihres Fachs warten auch auf der diesjährigen A+A vom 24. bis 27. Oktober 2023 wieder in Düsseldorf auf die Besucherinnen und Besucher. Auf einem Gemeinschaftsstand in Halle 14 | Stand A62 zeigen Würth MODYF GmbH & Co. KG, Adolf Würth GmbH & Co. KG und Würth Industrie Service GmbH & Co. KG das umfassende Portfolio für persönliche Schutzausrüstung und Arbeitskleidung, die dazu passenden Bevorratungs- und Lagersysteme sowie automatisierte Versorgungslösungen für indirekte Materialien.
Nähere Informationen finden Sie in der Pressemitteilung
 
Labor investiert in die Zukunft – Würth Industrie Service setzt auf neue Prüfmöglichkeiten
Modernste Technologien, absolut sichere Prüfergebnisse, einwandfreie Qualität. All das bietet das auf Verbindungstechnik spezialisierte Prüflabor der Würth Industrie Service GmbH & Co. KG, das für mehr als 50 normgerechte Prüfverfahren nach DIN EN ISO/IEC 17025 akkreditiert ist und als offizielle, unabhängige Prüfstelle dient. Auf 800 Quadratmetern sorgen modernste Prüfgeräte im Zusammenspiel mit hoch qualifizierten Mitarbeitenden für ein lückenloses Qualitätsmanagement. Mit den neuen Prüfmöglichkeiten – darunter der Torsionsprüfstand, das Rasterelektronenmikroskop sowie die Klebprüftechnik – haben die Laborexpertinnen und -experten die Bedürfnisse der Kunden fest im Blick.
Nähere Informationen finden Sie in der Pressemitteilung
 
Wie die Intralogistik der Zukunft gelingt: Linde Hydraulics setzt auf iPLACER® der Würth Industrie Service.
Wie wäre es mit einem kleinen, batteriebetriebenen Modul, das nicht nur in der Produktion, sondern auch am Arbeitsplatz, in der Montage, in der Logistik oder der Instandhaltung C-Teile völlig automatisiert nachbestellt? Eine Erfindung, die nicht nur als Bestellsystem zum Einsatz kommt, sondern auch als Bestandsverwaltungssystem fungiert? Wie das gelingt, zeigt die Würth Industrie Service GmbH & Co. KG mit ihrem smarten RFID-Modul, dem iPLACER®. Auch bei Linde Hydraulics GmbH & Co. KG sorgt die Technologie seit letztem Jahr am Standort Nilkheim/Aschaffenburg für eine gesteigerte Produktivität.
Nähere Informationen finden Sie in der Pressemitteilung
 
Würth Industrie Service feiert 10 Jahre ORSY®mat
Sie sind die wahren Superhelden der Materialwirtschaft: Bereits heute sorgen über 1.800 Ausgabeautomaten bei über 400 Kunden an 650 verschiedenen Lagerorten für eine rundum produktivere Materialwirtschaft. In diesem Jahr feiert die ORSY®mat-Systemfamilie der Würth Industrie Service GmbH & Co. KG zehnjähriges Jubiläum. Ein Meilenstein, der nicht nur weit in die Geschichte des C-Teile-Partners, sondern auch bis in die 90er Jahre innerhalb der Würth-Gruppe zurückreicht.
Nähere Informationen finden Sie in der Pressemitteilung
 
350 Teilnehmende aus 7 Ländern im Industriepark Würth: Fachforum C-Teile-Management 2023
Bei der sechsten Auflage des Fachforums C-Teile-Management sorgten erstklassige Keynote Speaker aus Industrie, Handel, Wissenschaft und Beratung für hochkarätigen Austausch. Hierzu kamen am Dienstag, den 13. Juni und Mittwoch, den 14. Juni 2023, 350 Teilnehmende aus 7 Ländern im Industriepark Würth in Bad Mergentheim bei der Würth Industrie Service GmbH & Co. KG zusammen, um über richtungsweisende Trends, Innovationen und globale Herausforderungen in der Industrie zu diskutieren.
Nähere Informationen finden Sie in der Pressemitteilung
 
Systemerweiterung der Wiegetechnologie – iSCALE pal zur effizienten Produktionsversorgung auf Paletten
Wie wäre es mit einer Palette, die jegliche Teilebedarfe nahezu selbständig verwaltet sowie automatisiert nachbestellt? Wie das gelingt, zeigt die Würth Industrie Service GmbH & Co. KG mit der Erweiterung der Wiegetechnologie um das originelle Paletten-Waagensystem iSCALE pal. Dabei handelt es sich um eine sensorgesteuerte Waage in Kombination mit einer Europalette. Das System meldet die Bedarfe von Produktionsmaterialien und weiteren Artikeln anhand von Gewicht – und das vom Einsatzort beim Kunden direkt digital an das ERP-System der Würth Industrie Service und sorgt für einen entsprechenden Nachschub. Die ersten Prototypen der Systemerweiterung präsentierte der C-Teile-Partner auf der LogiMAT 2023 in Stuttgart live vor Ort.
Nähere Informationen finden Sie in der Pressemitteilung
 
Auf ein neues Sicherheitslevel heben – Optimierte RFID iPALLET
Mit verschiedenen RFID-Systemen sorgt die Würth Industrie Service GmbH & Co. KG seit über 10 Jahren bei über 20.000 Kunden für eine maximale Versorgungssicherheit entlang der gesamten Wertschöpfungskette. Dabei ist es unerlässlich, bewährte Technologien weiterzuentwickeln. Wie das gelingt, zeigt der C-Teile-Partner mit der intelligenten iPALLET, die als zentrales, offenes RFID-Modul permanent ihre Umgebung zur Bedarfsübermittlung scannt und damit neue Wege innerhalb der Produktionsmittelversorgung ermöglicht. Mit der aktuellen Erweiterung, die das System wahlweise um ein Gehäuse oder Netz zur Absorbierung von Strahlen ergänzt, gelingt ein Höchstmaß an Sicherheit.
Nähere Informationen finden Sie in der Pressemitteilung
 
Neuheit CPS®KANBAN flex – Modulares Kanban-Regal zur effizienten Materialversorgung
Würth Industrie Service präsentiert in Zusammenarbeit mit Dringenberg GmbH Betriebseinrichtungen das neue Kanban-Regal CPS®KANBAN flex für eine nahtlose, sichere und effiziente Produktionsmittelversorgung via RFID-Kanban. Neben den bislang klassischen Behälterebenen in Form von gewöhnlichen Fachböden, eröffnet CPS®KANBAN flex mittels modularen Schienenfachböden die Möglichkeit zu bodenlosen Ebenen. Mit der intelligenten Systemlösung stellen die beiden Partner bedeutende Weichen für ein ganzheitliches C-Teile-Management der Zukunft.
Nähere Informationen finden Sie in der Pressemitteilung
 
Innovationen nachhaltig entwickeln – Würth Industrie Service unterstützt 5. Bionik-Kongress Baden-Württemberg
Mit der Idee, Innovationen und Nachhaltigkeit in Einklang zu bringen, lud die bionik-mannheim.de am 08. und 09. Mai 2023 zum 5. Bionik-Kongress Baden-Württemberg nach Mannheim ein. Neben dem Wirtschaftsministerium Baden-Württemberg, JOHN DEERE sowie dem TECHNOSEUM Mannheim, unterstützte auch die Würth Industrie Service GmbH & Co. KG als Partner des Projekts.
Nähere Informationen finden Sie in der Pressemitteilung
 
Technologie trifft auf Expertise – Würth Industrie Service bringt Entscheidungsträger zusammen
Am Donnerstag, den 11. Mai 2023, fand das erste CTO-Connect, eine Veranstaltungsreihe des CTO-Forums der Rudolf- Diesel-Medaille, bei Würth Industrie Service GmbH & Co. KG im Industriepark Würth in Bad Mergentheim statt.
Nähere Informationen finden Sie in der Pressemitteilung
 
CPS®miSELF – Die Zukunft der Versorgung. Ein System für alle Teile.
Oft sind es in produzierenden Unternehmen hunderte, gar tausende Teile, die gleichzeitig gemanagt und im Blick behalten werden müssen. Dabei geht es nicht nur um das Handling von C-Teilen wie Schrauben, Scheiben, Muttern und produktionsnahen MRO-Produkten wie Handschuhen, Masken oder Brillen, sondern auch um A- und B-Teile wie Getriebe, Kopfstützen oder Sitzlehnen.
Nähere Informationen finden Sie in der Pressemitteilung
 
Innovation meets Industry – Innovationsdinner der Würth Industrie Service ein voller Erfolg
Am Mittwoch, den 19. April 2023, fand zum zweiten Mal in Folge das Dinner „Innovation meets Industry“ der Würth Industrie Service GmbH & Co. KG statt. Rund 20 Teilnehmende haben sich hierfür im traditionsreichen Ambiente des Reinhold Würth Hauses in Bad Mergentheim zusammengefunden. Dieses Format bietet mittelständischen Unternehmen aus der Region eine geeignete Plattform, um sich über relevante Markttrends und Innovationen im Bereich Digitalisierung, Automatisierung und Industrie 4.0 auszutauschen.
Nähere Informationen finden Sie in der Pressemitteilung
 
Würth Industrie Service auf der LogiMAT 2023
Die Würth Industrie Service GmbH & Co. KG stellt auf der LogiMAT 2023 aus. Vom 25. bis 27. April 2023 stellen Unternehmen ihre neuesten Produkte auf der LogiMAT 2023 in Stuttgart vor. Die LogiMAT setzt als größte jährlich stattfindende Intralogistikmesse in Europa neue Maßstäbe. Im Fokus stehen innovative Produkte, Lösungen und Systeme für die Beschaffungs-, Lager-, Produktions- und Distributionslogistik.
Nähere Informationen finden Sie in der Pressemitteilung
 
Würth Industrie Service als neues Mitglied des Transformations-Ökosystems Maschinenraum an Bord
Die Würth Industrie Service GmbH & Co. KG, umfassender C-Teile-Partner der Industrie, wird Teil des Maschinenraums. Die Allianz aus über 60 Familienunternehmen sowie Hochschulpartnern und anderen Innovatoren arbeitet gemeinsam an der digitalen Transformation des deutschen Mittelstands. Als Teil dieser Gemeinschaft möchte sich die Würth Industrie Service zu bedeutenden Themen wie Innovation, Unternehmenskultur und Nachhaltigkeit austauschen und Impulse setzen.
Nähere Informationen finden Sie in der Pressemitteilung
 
Vorsprung durch Digitalisierung – Würth Industrie Service zählt zu den „Digital-Champions 2023“.
Innovation und Fortschritt sind fest verankerte Unternehmensgrundsätze der Würth Industrie Service GmbH & Co. KG, die am Standort Bad Mergentheim mit einem der modernsten Logistikzentren für Industriebelieferung Europas ihren Firmensitz hat. Seit jeher stehen innovative Lösungen im Bereich der ganzheitlichen Produktions- und Betriebsmittelversorgung für rund über 20.000 Kunden ganz im Zeichen von Automatisierung, Digitalisierung und Industrie 4.0. Damit überzeugte der C-Teile-Partner nun bei der Studie „Digital-Champions 2023“ von DEUTSCHLAND TEST und Focus Money und geht mit dem zweiten Platz in der Kategorie „Baustoffe und Bauzubehör (Großhändler)“ als digitaler Vorreiter hervor.
Nähere Informationen finden Sie in der Pressemitteilung
 
Positive Resonanz – Würth Industrial Network schließt Geschäftsjahr 2022 weltweit mit 2,263 Milliarden Euro Umsatz ab – davon Würth Industrie Service Deutschland mit 771,5 Millionen Euro.
Die Würth-Gruppe, Weltmarktführer in der Entwicklung, Herstellung und dem Vertrieb von Montage- und Befestigungsmaterial, hat gemäß vorläufigem Konzernabschluss im Geschäftsjahr 2022 mit 19,95 Milliarden Euro Umsatz erneut ihre Wettbewerbskraft bewiesen. Das Würth Industrial NetWORK, kurz WINWORK®, verzeichnete im Geschäftsjahr 2022 einen Umsatz von 2,263 Milliarden Euro. Die Würth Industrie Service GmbH & Co. KG wuchs in Deutschland um 17,9 Prozent auf einen Umsatz von 771,5 Millionen Euro. In Summe blickt das Unternehmen trotz des durch vielfältige Unsicherheiten geprägten Marktumfeldes auf ein erfolgreiches Geschäftsjahr 2022 zurück.
Nähere Informationen finden Sie in der Pressemitteilung
 
Innovationspionier ausgezeichnet: Würth Industrie Service zählt zu „Innovativsten Unternehmen Deutschlands 2023“.
Innovation ist ein steter Treiber für das Wachstum und den Erfolg von Unternehmen und damit von größter Bedeutung. Auch die Würth Industrie Service GmbH & Co. KG sieht Vorsprung und Fortschritt als Schlüssel zum Erfolg und setzt im Bereich der ganzheitlichen Produktions- und Betriebsmittelversorgung für rund über 20.000 Kunden auf automatisierte, digitalisierte Systemlösungen sowie höchste Produktqualität bei mehr als 1.400.000 Artikeln. Damit überzeugte der C-Teile-Partner, der zugleich für eines der modernsten Logistikzentren für Industriebelieferung Europas bekannt ist, nun bei der Auszeichnung „Innovativste Unternehmen Deutschlands 2023“ des etablierten Wirtschaftsmagazins Capital und Statista – einem der führenden Daten- und Analyse-Institute.
Nähere Informationen finden Sie in der Pressemitteilung
 
Würth Industrie Service auf der Fastener Fair Global in Stuttgart: Verbindungselemente vom Spezialisten
Vom 21. bis 23. März 2023 zeigt die Würth Industrie Service GmbH & Co. KG ihr umfassendes Produktspektrum, ihre technischen Dienstleistungen und Innovationen sowie ihre Systemlösungen rund um ein effizientes C-Teile-Management auf dem Messestand 618 in Halle 1 der Fastener Fair Global 2023 in Stuttgart.
Nähere Informationen finden Sie in der Pressemitteilung
 
25 Jahre Kanban: WOLF und Würth Industrie Service feiern Kanban-Meilenstein: über 106.000 Behälter seither im Umlauf, rund 1.000 erfolgte Wiederbefüllungen
Seit nun über 25 Jahren setzt die WOLF GmbH als einer der ersten Kanban-Kunden der Würth Industrie Service GmbH & Co. KG auf die intelligenten Kanban-Systemlösungen, um ein Höchstmaß an Prozess-, Qualitäts- und Versorgungssicherheit zu realisieren. Am Hauptstandort Mainburg macht sich der Heizungs- und Lüftungsexperte seit einem viertel Jahrhundert eine der klügsten Methoden zur Nachschubsteuerung für Produktionsmaterial zu Nutze, um Bestände schlank zu verwalten, Nachbestellungen automatisiert abzubilden sowie Bedarfsschwankungen frühzeitig zu identifizieren. Aus der effizienten Wertschöpfungskette ist die funkgesteuerte RFID-Technologie nicht mehr wegzudenken. Mit den intelligenten Systemlösungen, darunter iSHELF®, iBOX® und iPUSH®, stellt WOLF bedeutende Weichen für ein ganzheitliches C-Teile-Management der Zukunft.
Nähere Informationen finden Sie in der Pressemitteilung
 
Sensorgesteuerter Waagenbehälter iSCALE der Würth Industrie Service erstmals bei WISAR erfolgreich im Einsatz.
Sicherheit ist das A und O in der gesamten Supply Chain! Insbesondere in Zeiten von Kapazitäts- und Lieferengpässen sowie steigenden Transport- und Energiekosten spielen verlässliche Prozesse eine signifikante Rolle. Zur vollständigen Vernetzung aller Prozesse im Sinne einer schlanken Fabrik setzt die WISAR, Wyser + Anliker AG an ihrem Standort Kloten auf die intelligenten Versorgungslösungen der Würth Industrie Service GmbH & Co. KG. Für die digitale Lagerverwaltung und lückenlose Nachschubsteuerung innerhalb der Produktionsversorgung ist dort seit August 2022 das Waagensystem iSCALE erfolgreich im Einsatz. Das System meldet dabei die Bedarfe von Produktionsmaterialien und weiteren Kleinteilen anhand von Gewicht – und das vom Einsatzort beim Kunden direkt digital an das ERP-System der Würth Industrie Service und sorgt damit für entsprechenden Nachschub. Mit der Übernahme des Systems von der Pilotphase in den Regelbetrieb sichert sich WISAR, Wyser + Anliker AG eine nahezu selbstständige, logistische Lagerverwaltung für C-Teile.
Nähere Informationen finden Sie in der Pressemitteilung
Fachpressemitteilung 2022
Würth Industrie Service mit dem Award LOGISTRA best practice: Innovationen 2022 für das Waagensystem iSCALE ausgezeichnet
Die Würth Industrie Service GmbH & Co. KG wurde mit dem LOGISTRA best practice: Innovationen 2022-Award für ihr Kanban-Waagensystem iSCALE ausgezeichnet. Das Unternehmen hat sich bei der Leserwahl dieses Logistik-Fachmagazins aus der HUSS Unternehmensgruppe in der Kategorie Lagern/Kommissionieren als Gewinner durchgesetzt.
Nähere Informationen finden Sie in der Pressemitteilung
 
Würth Industrie Service auf der bauma 2022: Ganzheitliche, vernetzte Lösungen für Produktions- und Betriebsmittel
Vom 24. bis 30. Oktober 2022 zeigt die gesamte Bau-, Baustoff- und Bergbaumaschinenbranche auf der 33. Weltleitmesse bauma in München ihre Produkte, ihre Lösungen und ihre Innovationen. Die bauma bringt Entscheider von morgen zusammen, um über Trends und Themen zu diskutieren, welche die Branche bewegen. Egal, ob direktes oder indirektes Material, ob Werkzeuge, Arbeitsschutzprodukte oder Verbindungselemente, in der Montage, Wartung oder Instandhaltung – Würth Industrie Service stellt in Halle 5/Stand 248 ihre innovativen, vernetzten Lösungen für eine ganzheitliche Produktions- und Betriebsmittelversorgung der Zukunft vor.
Nähere Informationen finden Sie in der Pressemitteilung
 
Würth Industrie Service auf der IZB 2022 – Verbindungstechnologie für die Automobilindustrie
Schrauben verbinden die Welt – ohne Schrauben und Verbindungstechnik könnten wir die einfachsten Bauteile nicht miteinander verbinden! Vom 11. bis 13. Oktober 2022 zeigt die gesamte internationale Zuliefererbranche auf der IZB in Wolfsburg ihr Produktportfolio, technische Innovationen und Trends. Würth Industrie Service präsentiert auf dem Messegelände Wolfsburg in Halle 5/Stand 5118 einen Querschnitt des Produktsortiments, eine Übersicht über die technische Kompetenz, die Anwendungsberatung sowie Konstruktionsunterstützung und die neuesten Innovationen für ein ganzheitliches C-Teile-Management – auch für dezentrale und internationale Produktionsstandorte.
Nähere Informationen finden Sie in der Pressemitteilung
 
Kleinstbehälterabwicklung via RFID-Kanban zur optimierten Lagerplatzhaltung
Ein moderndes, zukunftsfähiges C-Teile-Management impliziert weit mehr als die ausschließliche Belieferung der geforderten Artikel. Von Zeit zu Zeit entwickelt sich der Zulieferer zu einem vollumfänglichen Partner, der in die systemgestützte Prozesslandschaft integriert ist und durch den Einsatz ganzheitlicher, automatisierter Systeme und Dienstleistungen die notwendige Grundlage schafft, um den Anforderungen von Industrie 4.0 gerecht zu werden. Als C-Teile-Partner unterstützt die Würth Industrie Service GmbH & Co. KG ihre Kunden bei der Implementierung von vollautomatisierten sowie digitalisierten Logistikprozessen, wodurch Reaktionszeiten verkürzt, Bedarfsschwankungen erkannt sowie Nachbestellungen entsprechend ausgelöst werden. Im Rahmen der neuesten Pilotstudie liefert Würth Industrie Service nun automatisiert ihren Kleinstbehälter (W-KLT®2.0 S) mit Hilfe eines RFID-fähigen Mutter- bzw. Trägerbehälters (W-KLT®2.0 4315 oder W-KLT®2.0 4115) an die dezentralen Verbrauchsstandorte der LMC Caravan GmbH & Co. KG. Die Kleinstbehälterabwicklung wurde in das vor Ort bestehende und vollautomatisierte RFID-Kanban-System integriert und ist bereits vollumfänglich
im Einsatz.
Nähere Informationen finden Sie in der Pressemitteilung
 
Würth Industrie Service erweitert modernstes Logistikzentrum für Industriebelieferung Europas – Spatenstich für neues Hochregallager am Firmensitz.
Die Erweiterung des modernsten Logistikzentrums für Industriebelieferung in Europa legt den Grundstein für ein weiteres nationales und internationales Wachstum der Würth Industrie Service GmbH & Co. KG. Die Erdarbeiten zum Bau eines neuen, automatisierten Hochregallagers mit weiteren 59.000 Lagerplätzen auf einer Fläche von über 4.000 Quadratmetern begannen Ende Juli 2022. Mit dem offiziellen Spatenstich am Donnerstag, den 04. August 2022, fiel nun auch der symbolische Startschuss. Rund 30 geladene Gäste, unter ihnen Nina Warken, Bundestagsabgeordnete CDU/CSU, Christoph Schauder, Landrat Main-Tauber-Kreis, Manuela Zahn, 1. Bürgermeisterstellvertreterin der Stadt Bad Mergentheim, Marcel Stephan, Leiter Stabsstelle Wirtschaftsförderung & Stadtmarketing der Stadt Bad Mergentheim, die beteiligten Planer und Ingenieure sowie die Geschäftsleitung der Würth Industrie Service, feierten den Meilenstein des Unternehmens. Die Inbetriebnahme ist für April 2024 geplant.
Nähere Informationen finden Sie in der Pressemitteilung
 
Ziel treibhausgasneutrale Energieversorgung auf den Höhen des Drillbergs: Würth Industrie Service nimmt weitere Photovoltaikanlage in Betrieb.
Schon heute haben der Klimawandel und die daraus folgenden Naturkatastrophen die Welt fest im Griff und treiben die Brisanz zur Erreichung der Klimaneutralität weiter voran. Auf dem Weg zur Treibhausgasneutralität ist vor allem die Nutzung erneuerbarer Energien anstelle fossiler Energieträger gefragt. Auch die Würth Industrie Service GmbH & Co. KG, umfassender Experte im Bereich C-Teile-Management für produzierende Industriekunden, will mit gutem Beispiel vorangehen und mithilfe cleverer Lösungen den entstehenden CO2-Fußabdruck nicht nur kompensieren, sondern nachhaltig am Standort Bad Mergentheim reduzieren. Einen Beitrag zum Klimaschutz leistet das Unternehmen mit der jüngsten Inbetriebnahme einer weiteren Photovoltaikanlage. Die 2.500 Quadratmeter große Anlage hat eine Leistung von knapp 480 kWp, was einer Ertragsprognose von circa 415.000 kWh pro Jahr entspricht. Zum Vergleich: Pro Jahr könnten damit rund 140 Einfamilienhaushalte versorgt werden. Aktuell sind am Standort Drillberg mehrere Photovoltaikanlagen mit einer Gesamtleistung von über 900 kWp und einer Erzeugungsmenge von über 800.000 kWh installiert.
Nähere Informationen finden Sie in der Pressemitteilung
 
Blick fürs Detail – Akkreditiertes Prüflabor der Würth Industrie Service setzt mit Rasterelektronenmikroskop auf modernste Technik
Qualität und Sicherheit haben bei der Würth Industrie Service GmbH & Co. KG höchste Priorität. Für eine maximale Produkt- und Prozessqualität entlang der gesamten Wertschöpfungskette sorgt das – auf Verbindungstechnik spezialisierte – Prüflabor des C-Teile-Partners, das für mehr als 50 normgerechte Prüfverfahren nach DIN EN ISO/IEC 17025 akkreditiert ist und als offizielle, unabhängige Prüfstelle dient. Auf 800 Quadratmetern befinden sich modernste Prüfgeräte, die zusammen mit den qualifizierten Mitarbeitenden sowie einem lückenlosen Qualitätsmanagement optimale Bedingungen für sichere Prüfergebnisse bieten. Mit dem neuen Rasterelektronenmikroskop (kurz: REM) sind die Expertinnen und Experten der Würth Industrie Service nun dazu imstande, Bauteile noch genauer zu analysieren. Für ein Höchstmaß an Qualität investiert das Unternehmen bereits seit nunmehr über 20 Jahren in modernste Technologien.
Nähere Informationen finden Sie in der Pressemitteilung
 
Line Walk zur Kosteneinsparung und Produktivitätssteigerung von C-Teilen im Bereich Zeichnungs- und Sonderteile
Zweifelsohne sind C-Teile wie Schrauben und Muttern für produzierende Unternehmen unerlässlich. Neben DIN- und Normteilen sind auch zunehmend individuelle Sonder- und Zeichnungsteile für unterschiedlichste Anforderungen gefragt. Diesem Anspruch wird die Würth Industrie Service GmbH & Co. KG gerecht: Ob Drehen, Fräsen, Kaltumformen, Stanzen, Lasern, Kanten oder Biegen – der C-Teile-Partner bietet alles aus einer Hand. Aufgrund der großen Produktvielfalt ist die passende Auswahl hinsichtlich Menge, Qualität, Preis und Effizienz umso bedeutender. Genau hier setzt das Unternehmen mit der Professionalisierung des Line Walk an und bringt das Thema Kosteneinsparung und Produktivitätssteigerung von C-Teilen im Bereich Zeichnungs- und Sonderteile auf ein völlig neues Niveau.
Nähere Informationen finden Sie in der Pressemitteilung
 
Fachforum C-Teile-Management mit über 375 Teilnehmenden aus über 10 Ländern
Die Pandemie-bedingte Zwangspause und die damit verbundenen reinen Online-Veranstaltungen scheinen endlich der Vergangenheit anzugehören. Bei der fünften Auflage des Fachforums C-Teile-Management trafen sich am Dienstag, den 21. Juni und Mittwoch, den 22. Juni 2022 im Industriepark Würth in Bad Mergentheim über 375 Teilnehmende aus über 10 Ländern, um über Trends, Innovationen und globale Herausforderungen in der Industrie zu diskutieren. Zu den hochkarätigen Referenten gehörte neben Rednern von ISS World Services A/S, Lauda Dr. R. Wobser GmbH & Co. KG, Vitra Deutschland GmbH und Altrex B.V. auch Prof. Dr. Michael Braungart, der das Cradle to Cradle Prinzip mitbegründet hat. Das Prinzip, das nach Braungart für alle Produkte gelten soll, setzt auf perfekte Kreisläufe – komplett ohne Müll.
Nähere Informationen finden Sie in der Pressemitteilung
 
Persönliche Schutzausrüstung von Kopf bis Fuß – Intelligente Versorgungskonzepte der Würth Industrie Service bei Elster im Einsatz.
In unserer Arbeitsumgebung lauern permanent sichtbare und unsichtbare Gefahren. Professioneller Arbeitsschutz erweist sich deshalb als unabdingbare Voraussetzung für sicheres und rechtskonformes Arbeiten. Ganz nach dem Motto „Alles aus einer Hand: Produkt, System und Service.“ bietet die Würth Industrie Service GmbH & Co. KG im Bereich Persönliche Schutzausrüstung (PSA) mit den intelligenten ORSY®mat Automatenmodellen sowie ORSY® Regalsystemen optimale Versorgungssysteme für eine sichere, automatisierte und bedarfsgerechte Versorgung mit indirektem Material. Als langjähriger Partner stellt die Elster GmbH am Standort Mainz-Kastel mit der aktuellen Implementierung des innovativen Wiegesystems ORSY®mat WGT für alle Bedarfe rund um die persönliche Schutzausrüstung bedeutende Weichen für eine effiziente Materialversorgung mit Hilfs- und Betriebsmitteln.
Nähere Informationen finden Sie in der Pressemitteilung
 
Würth Industrie Service als Preisträger des Wettbewerbs „100 Orte für Industrie 4.0 in Baden-Württemberg“ ausgezeichnet
Am 27. Mai 2022 wurde die Würth Industrie Service GmbH & Co. KG für den iPLACER®, ein RFID-Modul zur automatisierten Nachbestellung von C-Teilen, im Rahmen des Wettbewerbs „100 Orte für Industrie 4.0 in Baden-Württemberg“ von Wirtschaftsstaatssekretär Dr. Patrick Rapp per Videobotschaft ausgezeichnet. Insgesamt wurden acht Digitalisierungslösungen im industriellen Produktionsumfeld prämiert, die Unternehmen erfolgreich im Betriebsalltag realisieren.
Nähere Informationen finden Sie in der Pressemitteilung
 
Innovationen für die Produktion von morgen – Würth Industrie Service zählt zu Deutschlands innovativsten Unternehmen
Als umfassender C-Teile-Partner erfindet sich die Würth Industrie Service GmbH & Co. KG in der ganzheitlichen Produktions- und Betriebsmittelversorgung für rund über 20.000 Kunden jeden Tag neu. Seit jeher stehen dabei innovative Lösungen im Zeichen von Automatisierung, Digitalisierung und Industrie 4.0 im Fokus des Unternehmens. Für sein Innovationsengagement wurde der C-Teile-Partner nun mit dem Deutschlandtest-Siegel „Deutschlands innovativste Unternehmen 2022“ von Focus und Focus Money ausgezeichnet und zählt damit zur Innovationselite Deutschlands. Mit dem 1. Platz in der Kategorie „Baustoffe und Bauzubehör (Großhändler)“ geht das Unternehmen als eindeutiger Branchensieger hervor.
Nähere Informationen finden Sie in der Pressemitteilung
 
Würth Industrie Service stellt innovative Systeme für die Produktions- und Betriebsmittelversorgung auf der LogiMAT vor
Wie C-Teile-Management in der Produktion und am Montageplatz der Zukunft aussehen kann, thematisiert die Würth Industrie Service GmbH & Co. KG vom 31. Mai bis 02. Juni 2022 auf dem Messestand H31 in Halle 1 bei der diesjährigen LogiMAT in Stuttgart. Das Unternehmen zeigt damit die konkreten Potenziale der Digitalisierung und Automatisierung in der Produktions- und Betriebsmittelversorgung praxisnah auf.
Nähere Informationen finden Sie in der Pressemitteilung
 
Würth Industrial Network schließt Geschäftsjahr 2021 weltweit mit 1,911 Milliarden Euro Umsatz ab ¬ – davon 663 Millionen Euro in Deutschland
Weltweit verzeichnete das Würth Industrial NetWORK, kurz WINWORK®, im Geschäftsjahr 2021 einen Umsatz von 1,911 Milliarden Euro. Die Würth Industrie Service GmbH & Co. KG wuchs in Deutschland um 23,7 Prozent auf einen Umsatz von 663 Millionen Euro und erzielt damit eine historische Rekordmarke. In Summe blickt das Unternehmen trotz des durch COVID-19-Pandemie geprägten Marktumfeldes auf ein erfolgreiches Geschäftsjahr 2021 zurück.
Nähere Informationen finden Sie in der Pressemitteilung
 
ABG setzt auf automatisiertes C-Teile-Management – 1.000ster RFID-Kanban-Kunde der Würth Industrie Service
Die Beschaffung von C-Teilen gehört zu den eher unbeliebten Einkaufstätigkeiten. Sie bilden gerade 5% des Einkaufsvolumens ab, beanspruchen aber 75% des Beschaffungsaufwands und der Prozesskosten. Oder anders ausgedrückt: C-Teile machen Mühe, aber keinen Spaß. Mit einem durchdachten C-Teile-Management lässt sich jedoch ein sicherer und automatisierter Versorgungsprozess gestalten. Nebenbei kann ein großer Teil des Aufwands reduziert und für wertschöpfende Tätigkeiten in den Kernabteilungen eingesetzt werden. Wie eine solche clevere und effiziente Lösung aussehen kann, zeigt sich bei ABG Allgemeine Baumaschinen-Gesellschaft mbH. Das Unternehmen der Volvo Gruppe ist gleichzeitig mit der Implementierung der intelligenten Palettenbox iBOX® im Januar 2022 der 1.000ste RFID-Kanban-Kunde der Würth Industrie Service GmbH & Co. KG.
Nähere Informationen finden Sie in der Pressemitteilung
Fachpressemitteilung 2021
Smart Workplace – Wie sieht der Montageplatz der Zukunft aus?
In der Industrie sind die Monteure und Werker vielfältigen Herausforderungen ausgesetzt: unvorhersehbare Ereignisse, zunehmende Volatilitäten und Ressourcenverknappung, steigende Anforderungen an Flexibilität und Produktivität. Wie sieht die Arbeit der Zukunft aus? Was macht den Montageplatz von morgen aus? Wäre es nicht sinnvoll auf vollautomatisierte Systeme zu setzen, damit alles dort ist, wann und wo es exakt gebraucht wird? Systeme, die vernetzt sind, Hand in Hand mit dem Menschen arbeiten und miteinander interagieren? Systeme, die binnen Sekunden reagieren können – auch auf unvorhersehbare Ereignisse?
Nähere Informationen finden Sie in der Pressemitteilung
 
Würth Industrie Service zeigt Neuheiten im Bereich der automatisierten Betriebsmittelversorgung auf der größten Arbeitsschutzmesse A+A
Drei Spezialisten ihres Fachs warten auch auf der diesjährigen A+A vom 26. bis 29. Oktober 2021 wieder in Düsseldorf auf die Besucherinnen und Besucher. Auf einem Gemeinschaftsstand in Halle 5 zeigen Würth MODYF GmbH & Co. KG, Adolf Würth GmbH & Co. KG und Würth Industrie Service GmbH & Co. KG Neuheiten im Bereich der Bevorratungs- und Lagersysteme, automatisierten Versorgungslösungen für indirekte Materialien sowie das umfassende Portfolio für persönliche Schutzausrüstung und Arbeitskleidung.
Nähere Informationen finden Sie in der Pressemitteilung
 
RFID-Technologie der Würth Industrie Service bewährt sich seit mehr als 10 Jahren im Praxiseinsatz
Nachdem bereits 2008 die ersten Vorserienmodelle bei Kundenprojekten im industriellen Kanban getestet wurden, gingen die Lösungen unter der Marke CPS®RFID kurze Zeit später in
Serie. Am 09. September 2021 feiert die RFID-Systemfamilie sowie der intelligente Regalboden iSHELF® der Würth Industrie Service GmbH & Co. KG zehnjähriges Jubiläum. Mittlerweile sind über 10.000 Module in industriellen Produktionen zur dezentralen Materialversorgung im Einsatz.
Nähere Informationen finden Sie in der Pressemitteilung
 
Der neue Kollege aus Stahl leistet Großes – 1.000.000ster Behälter kommissioniert
Im Zeitalter der Digitalisierung werden Roboter immer stärker in die Prozesse von Produktion, Logistik und Handel einbezogen. Durch neue Technologien, wie Machine Learning, erweitern sich die Fähigkeiten der Roboter und ihre Einsatzmöglichkeiten werden vielfältiger. Diese Potenziale hat auch die Würth Industrie Service GmbH & Co. KG entdeckt! Bereits seit dem Jahr 2016 setzt das Unternehmen insgesamt acht Roboter im modernsten Logistikzentrum für Industriebelieferung in Europa am Standort in Bad Mergentheim ein. Anfang August 2021 wurde nun ein Meilenstein geschlagen und der millionste Behälter durch „Roboterhand“
kommissioniert.
Nähere Informationen finden Sie in der Pressemitteilung
 
Das neue Waagensystem iSCALE
Die Würth Industrie Service GmbH & Co. KG erweitert das Portfolio der vollautomatisierten C-Teile-Lösungen um das innovative Waagensystem iSCALE. Bei iSCALE handelt es sich um eine sensorgesteuerte Waage, die direkt mit dem Kanban-Behälter verbunden und autark bewegbar ist. Der Einsatz im industriellen Umfeld ist dadurch maximal flexibel: an der Montagelinie, im Materiallager, am Kanban-Lagerort oder direkt am Montage- und Arbeitsplatz. Das System meldet dabei die Bedarfe von Produktionsmaterialien und weiteren Kleinteilen anhand von Gewicht – und das vom Einsatzort beim Kunden direkt digital an das ERP-System der Würth Industrie Service und sorgt für einen entsprechenden Nachschub. Denn, es gilt, Sicherheit ist das A und O in der gesamten Supply Chain!
Nähere Informationen finden Sie in der Pressemitteilung
 
Sich jeden Tag neu erfinden – Würth Industrie Service als Top-Innovator 2021 ausgezeichnet
Innovation und Fortschritt sind fest verankerte Leitlinien in der Firmenstrategie der Würth Industrie Service GmbH & Co. KG, die am Standort Bad Mergentheim mit ihrem traditionsreichen Gelände der ehemaligen Deutschordenskaserne und dem heute modernsten Logistikzentrum für Industriebelieferung in Europa, ihren Firmensitz hat. Seit jeher stehen innovative Lösungen ganz im Zeichen von Automatisierung, Digitalisierung und Industrie 4.0 im Fokus des Unternehmens. Damit überzeugte der C-Teile-Partner bei der 28. Runde des Innovationswettbewerbs „TOP 100“ und zählt damit zur Innovationselite des deutschen Mittelstandes.
Nähere Informationen finden Sie in der Pressemitteilung
 
Herstellerkompetenz vor Ort: Systemwerk in Boxberg stärkt Innovations- und Technologiefähigkeit der Würth Industrie Service
Innovationsprozesse finden in einem Umfeld steigender Kundenanforderungen, hoher Innovationsgeschwindigkeiten sowie eines sich stetig verändernden Wettbewerbs- und Marktumfeldes statt. Dieser Umstand fordert ein Höchstmaß an strategischem und längerfristigem Handeln. Als Schlüssel zum Erfolg sieht die Würth Industrie Service GmbH & Co. KG die Schließung von Kooperationen, um durch die Zusammenarbeit mit kompetenten Partnern ihre Innovationsfähigkeit zu stärken sowie neue Marktsegmente zu erschließen. Mit dem neuen Systemwerk in Boxberg geht es um die Bündelung aller Kompetenzen und Produktionsaktivitäten im Bereich der ORSY®mat Automatensysteme zur automatisierten Materialversorgung für Hilfs- und Betriebsstoffe – und dies für die gesamten Unternehmen der Würth-Gruppe.
Nähere Informationen finden Sie in der Pressemitteilung
 
Die clevere Kiste – 1.000.000ster RFID-Behälter der Würth Industrie Service ausgeliefert
Im April 2021 hat die Würth Industrie Service GmbH & CO. KG den 1.000.000sten RFID-Behälter für eines der bei Industriekunden implementierten, vollautomatisierten Kanban-Systeme angelegt. Zum Einsatz kommen die im Behälter enthaltenen Rillenkugellager direkt in der Produktion von BHS Corrugated, dem führenden Lösungsanbieter für die Wellpappenindustrie, mit Hauptsitz in Weiherhammer.
Nähere Informationen finden Sie in der Pressemitteilung
 
Indirektes Material mit System – Ausgabeautomaten ORSY®mat bei Danfoss weltweit im Praxiseinsatz
Für die Versorgung mit indirekten Materialien setzt Danfoss bereits seit einigen Jahren auf die flexiblen Automatenlösungen ORSY®mat der Würth Industrie Service GmbH & Co. KG. Die zuverlässigen Automatensysteme stellen eine vollautomatisierte und kontaktlose Beschaffung sicher und führen durch die dezentrale Bereitstellung zu einer erheblichen Kosten- und Zeitreduktion. Mit der Inbetriebnahme des innovativen Wiegesystems ORSY®mat WGT für alle Bedarfe rund um die persönliche Schutzausrüstung der Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter als Ergänzung zu den bisher eingesetzten Automatensystemen konnte ein weiteres Projekt am 11. März 2021 im Parchimer Danfoss-Werk erfolgreich umgesetzt werden.
Nähere Informationen finden Sie in der Pressemitteilung
 
Intelligente Regale bestellen automatisch nach – Versorgungssicherheit durch RFID-Technologie
Zeit und Kosten sparen erweist sich in Zeiten immer schneller wandelnder Märkte als aktueller denn je. Die Würth Industrie Service GmbH & Co. KG unterstützt ihre Kunden bei diesen Herausforderungen durch die Automatisierung und Digitalisierung von Logistikprozessen im C-Teile-Management. Automatisierte Nachbestellungen, frühzeitige Identifikation von Bedarfsschwankungen, verkürzte Reaktionszeiten: kurzum eine Maximierung der Versorgungssicherheit mit Produktionsmaterial. Durch den Einsatz der RFID-Technologie profitiert nun auch AGCO | Fendt am Produktionsstandort für Ladewagenbau in Waldstetten.
Nähere Informationen finden Sie in der Pressemitteilung
 
Würth Industrie Service schließt Geschäftsjahr 2020 mit 536 Millionen Euro Umsatz ab
Die Würth Industrie Service GmbH & Co. KG konnte trotz des durch COVID-19-Pandemie geprägten Marktumfeldes im Geschäftsjahr 2020 einen Umsatz von 536 Millionen Euro erzielen. „Das vergangene Jahr war in jeder Hinsicht herausfordernd.“ so Rainer Bürkert, Mitglied der Konzernführung der Würth-Gruppe. „Das Coronavirus hat uns vorübergehend in einen Lockdown gezwungen, verbunden mit vielen außergewöhnlichen Maßnahmen zur Aufrechterhaltung der Handlungsfähigkeit in allen Geschäftsbereichen, der Lieferfähigkeit unserer Logistik und der Full-Service-Systembetreuung im C-Teile-Management, vor allem aber auch zum Schutz der Kolleginnen und Kollegen.“, erklärt Bürkert.
Nähere Informationen finden Sie in der Pressemitteilung
 
Gemeinsam was bewegen – Produktivitätssteigerung in der Intralogistik durch neues RFID-System iPLACER®
Dass Industrie 4.0 ganz einfach funktionieren kann, zeigen die Partner STILL GmbH und Würth Industrie Service GmbH & Co. KG im Hamburger Werk des Spezialisten für Gabelstapler und Flurförderzeuge. Für die nahtlose Versorgung mit Produktionsmaterialien ist dort künftig der iPLACER®, ein autarkes RFID-Modul, im Einsatz. Ohne aufwändiges Umrüsten der bestehenden Prozesse sowie ohne kostenintensive Programmierung konnte dieses neue Systemimplementiert werden. Pünktlich zum Jahresende 2020 fand die offizielle Übernahme des Systems von der Pilotphase in den Regelbetrieb im STILL Werk in Hamburg statt.
Nähere Informationen finden Sie in der Pressemitteilung
Fachpressemitteilung 2020
WIS Virtual Experiences – Würth Industrie Service überzeugt auf Distanz
Die Würth Industrie Service GmbH & Co. KG treibt die digitale Transformation voran und hat in den vergangenen Jahren innovative Möglichkeiten zur interaktiven Vernetzung mit Kunden weltweit erschaffen. Mit WIS Virtual Experiences, einem virtuellen Showroom, präsentiert das Unternehmen nun Systemlösungen sowie das Produktsortiment rund um ein effizientes C-Teile-Management seinen Kunden und Geschäftspartnern. Neben dem interaktiven Erleben des Leistungsspektrums bietet der Showroom auch den passenden Rahmen für individuelle Kundenbesuche. Damit schließt das Unternehmen die Lücke zwischen Telefonund Videokonferenz sowie dem Erleben eines persönlichen Treffens vor Ort – und das bei völliger Wahrung des aktuell so wichtigen „Social Distancing“. Denn unbestreitbar ist und bleibt: Persönlicher Kundenkontakt hat oberste Priorität.
Nähere Informationen finden Sie in der Pressemitteilung
 
Innovation durch Kooperation: Würth Industrie Service und Fraunhofer lassen Systeme kommunizieren – Digital. Real. Transparent.
Innovationsprozesse in Unternehmen finden in einem Umfeld steigender Kundenanforderungen, hoher Innovationsgeschwindigkeiten sowie eines sich stetig verändernden Wettbewerbs- und Marktumfeldes statt. Dieser Umstand fordert ein Höchstmaß an strategischem und längerfristigem Handeln. Als Schlüssel zum Erfolg und somit als einer der Lösungswege zunehmender Komplexitätssteigerung sehen Unternehmen die Schließung von Kooperationen. Auch die Würth Industrie Service GmbH & Co. KG nutzt verstärkt Innovationskooperationen und -netzwerke, um durch die Zusammenarbeit kompetenter Partner ihre Innovationsfähigkeit zu stärken, die eigenen Kompetenzen zu erweitern sowie neue Marktsegmente zu erschließen.
Nähere Informationen finden Sie in der Pressemitteilung
 
Mit voller Kraft ins neue Jahr – Würth Industrie Service schließt Geschäftsjahr 2019 mit 582 Millionen Euro Umsatz ab
Die Würth Industrie Service GmbH & Co. KG kann aus wirtschaftlicher Sicht auf ein ereignisreiches Jahr 2019 zurückblicken und den Kurs der vergangenen Jahre unter Berücksichtigung der momentanen Konjunkturphase fortsetzen. Das Handelsunternehmen modularer C-Teile-Lösungen mit Fokussierung auf alle Belange produzierender Industriekunden verzeichnet 2019 einen Umsatz von 582 Millionen Euro, was einer Steigerung von 2,5 Prozent entspricht.
Nähere Informationen finden Sie in der Pressemitteilung
 
Würth Industrie Service stellt Neuheiten im Bereich Produktions- und Betriebsmittelversorgung auf der LogiMAT vor
Die Potenziale der Digitalisierung und Automatisierung in der Produktions- und Betriebsmittelversorgung thematisiert die Würth Industrie Service GmbH & Co. KG vom 10. bis 12. März 2020 in Halle 1/H31 bei der diesjährigen LogiMAT. Ausgewählte Exponate von RFID-Kanban für die vollautomatisierte Nachschubsteuerung von Produktionsmaterial, ORSY®mat Automatenversorgung für MRO-Bedarfe, CPS®ORSY für effizientes Lagermanagement sowie Lösungen für den einfachen Einkauf mit E-Business und die gesicherte Arbeitsplatzversorgung laden zum Anfassen und Probieren ein und zeigen die Chancen eines zukunftsorientierten C-Teile-Managements vor Ort auf.
Nähere Informationen finden Sie in der Pressemitteilung
 
Neuheit ORSY®mat WGT – Automatische Materialversorgung mit Wiegesystem für MRO Bedarfe
Das neue Wiegesystem ORSY®mat WGT (WGT steht für Weight) der Würth Industrie Service GmbH & Co. KG ist eines von sechs Automatenmodellen für die automatisierte und sichere
Versorgung mit Hilfs- und Betriebsmitteln in der Produktion und Instandhaltung in der Industrie. Es handelt sich dabei um ein Automatensystem mit einer integrierten Wiegetechnik, welches sich besonders für die gleichzeitige Entnahme von mehreren Artikeln, die Entnahme auf Stückebene sowie die vollautomatisierte Nachbestellung von Produkten aus dem MRO-Bereich eignet.
Nähere Informationen finden Sie in der Pressemitteilung
Fachpressemitteilung 2019
Neue Potenziale durch additive Fertigungstechnologien – C-Teile-Versorgung wird um neuen Service erweitert
In der Kunststofftechnik wird Additive Manufacturing, auch besser bekannt als 3D-Druck, als Technologie schon seit vielen Jahren eingesetzt. Das Verfahren bringt allerdings für weit mehr Bereiche interessante Anwendungspotenziale: Architektur, Design, Medizintechnik, Verpackungsindustrie oder auch im Maschinenbau. Genau im Maschinen- und Anlagenbau setzt die Würth Industrie Service GmbH & Co. KG mit ihrem Dienstleistungsangebot an und trägt dazu bei Erstmuster, Prototypen, zertifizierte Serienteile, Ersatzteile und Werkzeuge ab Losgröße 1 schnell und kosteneffizient aus einer Hand zu realisieren, nicht nur im Bereich der klassischen C-Teile-Versorgung.
Nähere Informationen finden Sie in der Pressemitteilung
 
Neues Fachbuch der Würth Industrie Service erschienen –
C-Teile-Management. Gestern – Heute – Morgen. Handbuch für die Praxis. Ganzheitliche Lösungsansätze.

Die Würth Industrie Service GmbH & Co. KG ist Herausgeber des neuen Fachbuchs „C-Teile-Management. Gestern – Heute – Morgen.“, welches ab Mitte Juli im Handel erhältlich ist. Dieses Handbuch bietet neben den Grundlagen zu C-Teilen und C-Teile-Management, ein umfassendes Nachschlagewerk für Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter, produzierende Unternehmen, Kunden und Geschäftspartner sowie für Schulen, Universitäten und Hochschulen.
Nähere Informationen finden Sie in der Pressemitteilung
 
Innovation und Tradition: Fachforum C-Teile-Management bei Würth Industrie Service
Am 25. und 26. Juni 2019 veranstaltete die Würth Industrie Service GmbH & Co. KG mit 500 Teilnehmerinnen und Teilnehmern das dritte Fachforum C-Teile-Management im Industriepark Würth in Bad Mergentheim. Anlässlich des 20-Jährigen Firmenjubiläums fand die Veranstaltung unter dem Motto „Tradition und Innovation“ statt.
Nähere Informationen finden Sie in der Pressemitteilung
 
Beste Logistik Marke 2019 gekürt
Die Gewinner der Leser- und Expertenwahl „Beste Logistik Marke 2019“ von LOGISTIK HEUTE und der Bundesvereinigung Logistik (BVL) sind am 10. April 2019 im Rahmen einer feierlichen Award Night in Berlin ausgezeichnet worden – darunter auch die Würth Industrie Service GmbH & Co. KG. Das Unternehmen belegt erneut in der Kategorie Behälter für die Entwicklungen und Innovationen den zweiten Platz.
Nähere Informationen finden Sie in der Pressemitteilung
 
KALTSCHMELZ®-Technologie – Leichte Platten leicht verbinden
Die KALTSCHMELZ®-Technologie ist eine innovative Systemlösung von Würth für die Verbindungstechnik in Holz-Leichtbauwerkstoffen. Vor allem Kunden der Würth Industrie Service aus der Caravan-Industrie setzen derzeit bei Fahrzeugen im Bereich des Interiors vermehrt Holz-Leichtbauwerkstoffe ein, um der ständigen Gewichtszunahme durch verordnete Sicherheitsund neuen Komfortausstattungen am Fahrzeug entgegen zu wirken.
Nähere Informationen finden Sie in der Pressemitteilung
Fachpressemitteilungen 2018
Weiter auf Wachstumskurs – Würth Industrie Service schließt Geschäftsjahr 2018 mit 567,7 Millionen Euro Umsatz ab
Die Würth Industrie Service GmbH & Co. KG kann auf ein erfreuliches Jahr 2018 zurückblicken und den Wachstumskurs der vergangenen Jahre weiter fortsetzen. Der Anbieter modularer C-Teile-Lösungen für produzierende Industriekunden steigerte seinen Umsatz im Jahr 2018 um 12,5 Prozent auf einen Rekordwert von insgesamt 567,7 Millionen Euro.
Nähere Informationen finden Sie in der Pressemitteilung
 
Neues WIS-Portal von Würth Industrie Service startet
Um das C-Teile-Management für Industriekunden noch effizienter zu gestalten, hat die Würth Industrie Service GmbH & Co. KG eine neue Plattform entwickelt. Das WIS-Portal (Würth Industrie Service) zeichnet sich aus durch eine benutzerfreundliche Oberfläche und vereint sämtliche Funktionen rund um das Kanban-System bei vollster Transparenz aller Prozesse. Dank Mehrsprachigkeit lässt sich die Lösung länderübergreifend in Produktionsstandorten einsetzen.
Nähere Informationen finden Sie in der Pressemitteilung
 
600. RFID-Kunde von Würth Industrie Service
Für den französischen Hersteller von Campingmaterial und Wohnmobilen Trigano hat Würth Industrie Service GmbH & Co. KG ein neues RFID-Kanban-System am Standort Mamers realisiert. Hier sorgt die intelligente Lösung für eine effiziente Versorgung mit C-Teilen in der Produktion. Mit dem jüngsten Projekt bei Trigano hat Würth Industrie Service inzwischen 600 Kunden mit dieser Logistik-Lösung in ganz Europa.
Nähere Informationen finden Sie in der Pressemitteilung
 
CPS®miLOGISTICS: Ein System für alle Lieferanten.
Die Würth Industrie Service GmbH & Co. KG führt in ihrem Sortiment über eine Million C-Teile. Um individuelle Kundenwünsche zu erfüllen, die über die eigene Produktpalette hinausgehen, hat Würth Industrie Service ein neues System geschaffen: Mit CPS®miLOGISTICS werden neben Standard- und Sonderteilen auch Würth-fremde Artikel in das C-Teile-Management integriert und in die effiziente Kanban-Belieferung von Würth Industrie Service aufgenommen. Für die Anwender bedeutet das einen deutlich geringeren Aufwand bei der Beschaffung und der Lieferanten¬verwaltung, einen ganzheitlichen Service für alle Artikel sowie maximale Versorgungssicherheit.
Nähere Informationen finden Sie in der Pressemitteilung
 
Umsatzrekord 2017: Würth Industrie Service knackt 500-Millionen-Euro-Marke
Die Würth Industrie Service GmbH & Co. KG blickt auf ein überaus erfolgreiches Geschäftsjahr 2017 zurück. Mit einem zweistelligen Wachstum von 11 % erzielte der Partner für C-Teile-Management erstmals einen Umsatz von 504 Millionen Euro. Die Mitarbeiterzahl stieg auf 1489 an. Für 2018 strebt Würth Industrie Service ein vergleichbares Wachstum an und investiert vor allem in Personal sowie in die Weiterentwicklung digitaler Lösungen für das C-Teile-Management.
Nähere Informationen finden Sie in der Pressemitteilung
 
Industrie 4.0 und ihre Herausforderungen
Digitalisieren, aber wie? Mit dieser Frage und den Chancen des digitalen Wandels beschäftigt sich Rainer Bürkert, Geschäftsbereichsleiter der Würth-Gruppe, im Interview mit Ralph Szepanski, The Business Debate. Um dem digitalen Wandel standzuhalten und gleichzeitig erfolgreich zu sein, brauchen Unternehmen nicht nur Visionen, sondern auch ein hohes Maß an Wandlungsbereitschaft und Schnelligkeit.
Weitere Informationen im Video-Interview!
Fachpressemitteilungen 2017
Geprüfte Kompetenz – Erstes Weiterbildungsseminar zum Produktspezialisten PSA bei Würth Industrie Service
Die Persönliche Schutzausrüstung (PSA) ist für Arbeitnehmerinnen und Arbeitnehmer nützlich und unerlässlich. Ob als Augen-, Atem-, Gehör-, Fall-, Hand- und Hautschutz, oder als Sicherheitsschuhe und –kleidung, die PSA wird immer dann getragen, um sich gegen eine Gefahr für die Sicherheit oder Gesundheit bei der Arbeit zu schützen. Gerade deshalb ist es für Industrieunternehmen wichtig, sich diesem Thema anzunehmen. Qualifikation spielt dabei eine entscheidende Rolle. Das hat die Würth Industrie Service GmbH & Co. KG bereits früh erkannt und im Jahr 2007 im Bereich Arbeitsschutz ein Kompetenzteam für die Kunden aufgebaut. Mit der qualifizierten Weiterbildung zum Produktspezialisten PSA durch die TÜV SÜD Akademie wurde diese Expertise nun unterstrichen. Vom 27. November bis 01. Dezember 2017 fand diese vertiefende Ausbildung mit insgesamt 16 Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern im Industriepark Würth in Bad Mergentheim statt.
Nähere Informationen finden Sie in der Pressemitteilung
 
Erstes Fachforum C-Teile-ManagementLogistikbranche bewegt Industrie 4.0 nach vorne
Anlässlich des ersten Fachforums C-Teile-Management im Industriepark Würth in Bad Mergentheim trafen sich über 500 geladene internationale Gäste, um sich über die Herausforderungen der Industrie 4.0, die Digitalisierung und Autonomisierung im Industriesektor und Logistikumfeld auszutauschen. Technologische Innovationen in der Logistik gibt es bereits einige. Klare Trends sind dabei Kollaboration und sich selbst organisierende Prozesse.
Nähere Informationen finden Sie in der Pressemitteilung
 
150.000 Palettenplätze Erweitertes Logistikzentrum von Würth Industrie Service nimmt Betrieb auf
Die Würth Industrie Service GmbH & Co. KG hat ihr europäische Logistikzentrum am Standort Bad Mergentheim erweitert. Ein neues vollautomatisches Hochregallager erhöht die Kapazität um über 49.000 Palettenstellplätze auf aktuell rund 650.000 Lagerplätze, davon allein 150.000 für Paletten.
Nähere Informationen finden Sie in der Pressemitteilung
 
Prüfkompetenz in Verbindungstechnik Labor von Würth Industrie Service erfolgreich als offizielle Prüfstelle akkreditiert
Das Prüflabor der Würh Industrie Service GmbH & Co. KG ist spezialisiert auf Verbindungstechnik. Seit April 2017 ist es offiziell nach DIN EN ISO/IEC 17025 zertifiziert und für vorerst 24 normgerechte Verfahren als Prüfstelle akkreditiert. Die Bestätigung von unabhängiger Seite ist eine Auszeichnung für die hohe Kompetenz der Mitarbeiter sowie die umfassende Ausstattung mit Mess- und Prüftechnik.
Nähere Informationen finden Sie in der Pressemitteilung
 
Erweiterung des Logistikzentrums geht in die Endphase: Regalbediengeräte im neuen Hochregallager eingebracht
Am Dienstag, den 28. März 2017 wurden die Regalbediengeräte für das neue Hochregallager der Würth Industrie Service GmbH & Co. KG im Industriepark Würth in Bad Mergentheim angeliefert und eingebracht.
Nähere Informationen finden Sie in der Pressemitteilung
 
iPLACER - RFID-Technologie mit innovativem Einsatzzweck
Mit dem neuen iPLACER erfolgt eine Erweiterung der bisherigen Systemlandschaft im Bereich RFID Kanban. Der iPLACER ist ein handliches, kleines und batteriebetriebenes Modul mit integrierter Lese- und Sendereinheit. Dadurch ist eine automatisierte Nachbestellung von C-Teilen in der Produktion möglich. Durch seine kompakte Form ist er einfach und überall anzubringen und sorgt damit sowohl direkt am Arbeitsplatz als auch an einem Durchlaufregal für Transparenz und Nachschub innerhalb des Materialflusses. Die RFID-Technologie kommt damit zum ersten Mal nicht nur als Bestellsystem zum Einsatz, sondern fungiert jetzt auch als Bestandsverwaltungssystem. Die funktionale, flexible Einsetzbarkeit ergibt sich aus den folgenden beschriebenen Anwendungsfällen.
Nähere Informationen finden Sie in der Pressemitteilung
 
Würth Industrie Service schließt Geschäftsjahr 2016 erfolgreich ab
Die Würth Industrie Service GmbH & Co. KG konnte ihren Umsatz im Geschäftsjahr 2016 auf einen Wert von 455 Millionen Euro steigern. Die gesteckten Ziele konnten mit einem Umsatzwachstum von 7,1 Prozent erreicht werden.
Nähere Informationen finden Sie in der Pressemitteilung
 
Würth iSHELF meets STILL iGo neo CX 20 im STILL Werk in Hamburg
Im STILL Werk in Hamburg haben die Partner STILL und Würth bewiesen, dass mit gebündelten Kompetenzen die Umstellung auf Industrie 4.0 simpel sein kann: Ohne aufwändige Programmierung arbeiten zukünftig das Würth RFID-gestützte iSHELF System und der STILL iGo neo CX 20 Hand in Hand, damit eine Just-in-Time-Versorgung der Produktionslinien mit C-Teilen im Werk sichergestellt ist. Bei der Übergabe des iGo neo CX 20 an die Würth Industrie Service GmbH & Co. KG am 25. Januar fand das offizielle Treffen der beiden intelligenten Systeme statt.
Nähere Informationen finden Sie in der Pressemitteilung
Fachpressemitteilungen 2016
Würth Industrie Service gewinnt in der Kategorie Logistik und Materialfluss den internationalen Deutschen Verpackungspreis 2016
Die Sieger der großen Leistungsschau beim internationalen Deutschen Verpackungspreis 2016 stehen fest. Unter mehr als 200 Einsendungen aus Deutschland, Frankreich, Italien, Mexiko, den Niederlanden, Österreich, Polen und der Schweiz ermittelte eine unabhängige Fachjury 34 beste Lösungen rund um die Verpackung. Die Würth Industrie Service GmbH & Co. KG wurde in der Kategorie Logistik und Materialfluss mit dem Deutschen Verpackungspreis 2016 für ihre Lösungen im Bereich Kanban-Behälter ausgezeichnet.
Nähere Informationen finden Sie in der Pressemitteilung
 
Ein Bekenntnis zu Europa - Erweiterung des Logistikzentrums der Würth Industrie Service
Am 21. Juli 2016 begannen die Erdarbeiten zum Ausbau unseres modernsten Logistikzentrums für Industriebelieferung in Europa. Der Startschuss wurde mit dem offiziellen Spatenstich und den 30 geladenen Gästen gegeben, unter ihnen Oberbürgermeister Udo Glatthaar, die Bundestagsabgeordnete Margaret Horb, die beteiligten Planer und Ingenieure sowie die Geschäftsleitung der Würth Industrie Service. Ein essentielles Element der Unternehmensstrategie der Würth Industrie Service ist die Ausrichtung der direkten Versorgung aller Kunden in Europa durch eine Zentrallogistik. Die Erweiterung des Logistikzentrums ist somit nicht nur ein Signal für den Standort in Bad Mergentheim, sondern auch ein eindeutiges Bekenntnis der Würth Industrie Service zu Europa.
Nähere Informationen finden Sie in der Pressemitteilung
 
Würth Industrie Service schließt Geschäftsjahr 2015 erfolgreich ab
Umsatz steigt um 9,8 Prozent auf 425 Mio. Euro +++ Zunehmende internationale Vernetzung: Über 1 Mrd. Euro Umsatz im Geschäftsbereich Industrie
Die Würth Industrie Service GmbH & Co. KG konnte ihren Umsatz im Geschäftsjahr 2015 auf einen Wert von 425 Millionen Euro steigern. Die gesteckten Ziele konnten mit einem Umsatzwachstum von 9,8 Prozent erreicht werden.
Nähere Informationen finden Sie in der Pressemitteilung
 
Würth Industrie Service gewinnt bei der Wahl zur Besten Logistik Marke 2016 in der Kategorie Behälter den zweiten Platz
Am 20. April 2016 wurde die Würth Industrie Service GmbH & Co. KG als einer von zahlreichen Gewinnern der Leser- und Expertenwahl „Beste Logistik Marke 2016“ in Berlin in der Kategorie Behälter ausgezeichnet. Auf einer feierlichen Award Night überreichten LOGISTIK HEUTE und die Bundesvereinigung Logistik (BVL) e.V. den Vertretern der siegreichen Marken die Trophäe Beste Logistik Marke.
Nähere Informationen finden Sie in der Pressemitteilung
 
Würth Industrie Service auf der LogiMAT 2016
Es ist wieder soweit! Vom 08. bis zum 10. März stellen Unternehmen aus ganz Europa ihre neuesten Produkte auf der LogiMAT 2016 in Stuttgart vor. Die LogiMAT setzt als größte jährlich stattfindende Intralogistikmesse in Europa neue Maßstäbe. Im Fokus stehen innovative Produkte, Lösungen und Systeme für die Beschaffungs-, Lager-, Produktions- und Distributionslogistik. Die Würth Industrie Service GmbH & Co. KG ist bereits zum dritten Mal auf dieser Leitmesse für Intralogistik in Halle 1, Stand J67 vertreten. Der Messestand steht in diesem Jahr unter dem Thema „Ist Ihre Fabrik wirklich schlank?“. Industrieunternehmen müssen sich zunehmend die Frage stellen, ob ihre Produktion wirklich schlank ist.
Nähere Informationen finden Sie in der Pressemitteilung
 
„Ist Ihre Fabrik wirklich schlank?“
Der Weg zur ganzheitlichen, vernetzten Produktions- und Betriebsmittelversorgung im Industriebetrieb

Industrieunternehmen müssen sich zunehmend die Frage stellen, ob ihre Produktion wirklich schlank ist. Viele Unternehmen sagen ohne zu zögern sofort ja. Berücksichtigt man allerdings all die internen Prozesse, Wege, Handgriffe, manuellen Vorgänge und eingesetzten Ressourcen – wie viele werden dann tatsächlich noch ja sagen?
Diese Frage wurde am Innovationstag 2016 der Würth Industrie Service GmbH & Co. KG am 23. Februar im Reinhold Würth Haus in Bad Mergentheim beleuchtet und die Antwort mit einem ganzheitlichen Konzept zur Produktions- und Betriebsmittelversorgung für Industrieunternehmen gegeben. Diese wurden mit neuen, innovativen Lösungen kombiniert. Insgesamt nahmen 130 Teilnehmerinnen und Teilnehmer, bestehend aus nationalen und regionalen Kunden, Pressevertretern sowie Geschäftspartnern, an dieser Veranstaltung teil.
Nähere Informationen finden Sie in der Pressemitteilung
Fachpressemitteilungen 2015
Der intelligente Behälter iBin® - Würth Industrie Service für INDUSTRIE 4.0 Projekt ausgezeichnet
Wettbewerb „100 Orte für Industrie 4.0 in Baden-Württemberg“
Am 10. November 2015 wurde die Würth Industrie Service GmbH & Co. KG für das Projekt intelligenter Kanban-Behälter iBin® im Rahmen des Wettbewerbs „100 Orte für Industrie 4.0 in Baden-Württemberg“ von Staatssekretär Peter Hofelich ausgezeichnet.
Nähere Informationen finden Sie in der Pressemitteilung
 
Mit RFID die Voraussetzung für maximale Versorgungssicherheit schaffen!
Teckentrup ist neuer RFID-Kanban-Kunde der Würth Industrie Service und nimmt das 1000. iSHELF ® in Einsatz
Automatisierte Nachbestellungen, frühzeitige Identifikation von Bedarfsschwankungen, verkürzte Reaktionszeiten – rundum eine Maximierung der Versorgungssicherheit mit C-Teilen – davon profitiert nun auch die Teckentrup GmbH & Co. KG als RFID-Kunde unter dem Einsatz des 1.000. iSHELF® der Würth Industrie Service.
Nähere Informationen finden Sie in der Pressemitteilung
 
Die Würth Industrie Service GmbH& Co. KG investiert weitere 3 Millionen – in den Standort Bad Mergentheim und in ihre Mitarbeiter
Am Montag, den 15. Juni 2015 wurde das erweiterte und umgebaute Betriebsrestaurant der Würth Industrie Service GmbH & Co. KG auf dem Drillberg in Bad Mergentheim eingeweiht. Im Rahmen einer Ansprache von Jürgen Metzger, Geschäftsleitung Vertriebsinnendienst, wurde der Neubau für alle Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter pünktlich zur Mittagszeit eröffnet. Am Abend gab es dann einen Empfang und einen geführten Rundgang für die 40 geladenen Gäste, unter Ihnen Oberbürgermeister Udo Glatthaar, Vertreter des Bauamtes der Stadt Bad Mergentheim, die beteiligten Planer und Ingenieure sowie die Geschäftsleitung der Würth Industrie Service.
Nähere Informationen finden Sie in der Pressemitteilung
 
Das neue iDISPLAY und die App CPS®MOBILE
Systeme vernetzen sich – Digital. Real. Transparent.

Wie wir kommunizieren, wie wir uns informieren, wie wir einkaufen – die Digitalisierung verändert Gesellschaft, Politik und Wirtschaft. Mit der Studie zum neuen iDISPLAY und der App CPS®MOBILE schlägt die Würth Industrie Service GmbH & Co. KG in Kooperation mit dem Fraunhofer Institut, Institut für Materialfluss und Logistik IML, im Rahmen des „Enterprise Lab“, einen weiteren Meilenstein im C-Teile-Management und Industrie 4.0. Es handelt sich dabei nicht nur um ein multifunktionales und digitales Regaletikett, sondern passend dazu um eine App als mobiles Managementsystem zum transparenten Daten- und Informationsaustausch.
Nähere Informationen finden Sie in der Pressemitteilung
Fachpressemitteilungen 2014
Unternehmensspitze verstärkt –
Ernennung von Stefan Reuss und Christian Schorndorfer zu Geschäftsführern der Würth Industrie Service

Am 05. Juli 2014 wurden Stefan Reuss und Christian Schorndorfer bei der jährlichen Betriebsversammlung zu Geschäftsführern der Würth Industrie Service GmbH & Co. KG, mit Wirkung zum 01. Juli 2014, ernannt. Das Führungsteam um Rainer Bürkert, Geschäftsbereichsleiter der Würth-Gruppe und Geschäftsführer der Würth Industrie Service, Ralf Gehringer, Geschäftsführer Finanzen, Ralf Lagerbauer, Geschäftsführer Marketing und Export, und Eberhard Scheuber, Geschäftsführer, wird damit um zwei weitere Mitglieder ergänzt: Stefan Reuss als Geschäftsführer Logistik und IT sowie Christian Schorndorfer als Geschäftsführer Vertrieb/Key Account.
Nähere Informationen finden Sie in der Pressemitteilung
 
RFID-Technologie erkannt, für Industrie 4.0 gewonnen und Maßstäbe gesetzt –
WITTENSTEIN AG ist der 100. RFID-KANBAN-KUNDE der Würth Industrie Service

Schneller, transparenter, sicherer – Radio Frequency Identification, kurz RFID, hat sich zur Nachschubsteuerung für Produktionsmaterial in der produzierenden Industrie fest etabliert und ist zentraler Baustein innerhalb einer effizienten Wertschöpfungskette. Zusammen mit der WITTENSTEIN AG wurde nun ein Meilenstein in der Entwicklung RFID-gestützter Kanban-Lösungen geschlagen und dieses System im Werk in Igersheim-Harthausen implementiert. Würth Industrie Service hat am 07. Mai 2014 im Rahmen des Kundentages, der größten Kundenveranstaltung im Jahr, die WITTENSTEIN AG feierlich als 100. RFID-KANBAN-KUNDEN in der Bad Mergentheimer Wandelhalle geehrt. Prof. Dr.-Ing. Dieter Spath, Vorstandsvorsitzender der WITTENSTEIN AG, nahm nach seinem Vortrag zum Thema Industrie 4.0 beim Kundentag der Würth Industrie Service die Urkunde offiziell von Christian Schorndorfer, Geschäftsleitung der Würth Industrie Service, entgegen.
Nähere Informationen finden Sie in der Pressemitteilung
 
Würth Industrie Service auf der Fastener Fair 2014 in Hannover
Schrauben verbinden die Welt. Ohne Schrauben und Verbindungstechnik könnten wir die einfachsten Bauteile nicht miteinander verbinden. Mit diesem Thema beschäftigt sich die Fastener Fair in Hannover, die parallel zur Hannover Messe stattfindet. Vom 08. bis 10. April 2014 zeigen Hersteller und Händler ihr Produktportfolio, technische Innovationen und Systeme rund um C-Teile und Verbindungstechnik. Die Würth Industrie Service GmbH & Co. KG wird als Aussteller auf dieser Messe in Halle 22, Stand F81 vertreten sein.
Nähere Informationen finden Sie in der Pressemitteilung
 
Würth Industrie Service mit dem „Partnerstatus“ von John Deere ausgezeichnet
Die Würth Industrie Service GmbH & Co. KG erhält für das Jahr 2013 die Auszeichnung als John Deere „Partner-Level-Supplier“. Der Partnerstatus ist die höchste Lieferantenbewertung der weltweit agierenden Deere & Company’s Unternehmensgruppe. Bereits 1991 wurde das „Achieving Excellence Program“ von der Geschäftsführung von Deere & Company ins Leben gerufen, um einen Vergleich und eine Bewertungsgrundlage im Lieferantenservice zu schaffen und kontinuierliche Weiterentwicklungen zu erzielen. Die Lieferanten, die an dem Programm teilnehmen, werden jährlich in den Schlüsselkategorien Qualität, Kostenmanagement, Liefertreue, Kooperationsbereitschaft und technische Unterstützung beurteilt.
Nähere Informationen finden Sie in der Pressemitteilung
 
Die direkte, vernetzte Arbeitsplatzversorgung iBin®WP
Industrie 4.0 - Der Mensch im Mittelpunkt einer vernetzten Systemwelt

Keine industrielle Revolution ohne Logistik – Digitalisierung beginnt schon jetzt die Produktionsabläufe und die Materialversorgung zu verändern. In der Fabrik der Zukunft werden sich diese Bedingungen grundlegend weiter wandeln und moderne IT-Technologien mit klassischen Produktionsprozessen vernetzen. Flexibilität, effiziente Prozesse, maximale Versorgungssicherheit, zielgenaue Konzentration auf das Kerngeschäft – ein schlankes C-Teile-Management ist mittlerweile nicht mehr aus der produzierenden Industrie wegzudenken. Doch schlanke Prozesse werden in Zukunft nicht mehr ausreichen und es werden individuelle Lösungen gefragt sein, die sich im Gesamtsystem und mit dem Menschen vernetzen! Industrie 4.0 ist das große Thema auf der LogiMAT 2014 in Stuttgart und wird die Branche der Intralogistik, Logistik und Materialwirtschaft in den nächsten Jahren auf den Kopf stellen. Der neue iBin®WP läutet die industrielle Revolution im C-Teile-Management ein: Industrie 4.0 – Der Mensch im Mittelpunkt einer vernetzten Systemwelt.
Nähere Informationen finden Sie in der Pressemitteilung
 
Würth Industrie Service erstmals auf der LogiMAT 2014
Vom 25. bis 27. Februar 2014 stellen Unternehmen aus ganz Europa ihre neuesten Produkte auf der LogiMAT 2014 in Stuttgart vor. Die LogiMAT ist die internationale Fachmesse für Distribution-, Material-und Informationsfluss und setzt als größte jährlich stattfindende Intralogistikmesse in Europa neue Maßstäbe. Auch Würth Industrie Service präsentiert sich erstmals auf dieser Leitmesse für Intralogistik in Halle 1, Stand 866. Unter dem Thema „Industrie 4.0 – Der Mensch im Mittelpunkt einer sich verändernden Systemwelt!“ stellt der C-Teile-Partner aus Bad Mergentheim dem interessierten Fachpublikum seine aktuellste Innovation iBin®WP, die direkte intelligente Arbeitsplatzversorgung, vor.
Nähere Informationen finden Sie in der Pressemitteilung
 
15 Jahre Würth Industrie Service – Eine bewegte Geschichte
15 Jahre Kundenbegeisterung. 15 Jahre Innovationskraft. 15 Jahre Sicherheit.

15 Jahre ist es her, als ein paar visionäre Würth-Mitarbeiter das leerstehende Gelände der ehemaligen Deutschorden-Kaserne auf dem Bad Mergentheimer Drillberg im Jahr 1998 betraten. Gerade einmal 88 Mitarbeiter umfasste die damalige Division Industrie der Adolf Würth GmbH & Co. KG. Kurze Zeit später wurde die Würth Industrie Service GmbH & Co. KG als eigenständige Tochtergesellschaft der Adolf Würth GmbH & Co. KG in Bad Mergentheim am 13. Januar 1999 gegründet. Heute ist das Unternehmen mit seinem europäischen Logistikzentrum auf dem Drillberg und mehr als 1.300 Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern Marktführer im Bereich C-Teile-Management.
Nähere Informationen finden Sie in der Pressemitteilung
Fachpressemitteilungen 2013
Intelligente Prozesse in der Produktion – Die neue iBoxFlex
Wenn es um individuelle und flexible Lösungen für komplexe Prozesse in der industriellen Fertigung geht, dann ist Würth Industrie Service, erfahrener Spezialist in Logistik- und Beschaffungslösungen für C-Teile, die ideale Wahl. Um mehr Effizienz in Logistik- und Produktionsprozessen zu erreichen, werden intelligente Technologien benötigt, die speziell auf die entsprechenden Anforderungen und Bedürfnisse der Kunden und der Branche abgestimmt sind. Eine davon ist RFID-gestütztes Kanban. Bereits seit 2011 setzt Würth Industrie Service in sechs unterschiedlichen Variationen diese Technologie ein, rund 600 eingesetzte RFID-Systeme (iBox, iShelf, iDropbox) spiegeln die starke Nachfrage auf dem Markt wider. Seit kurzem ergänzt eine weitere Neuentwicklung die RFID-Systemfamilie: Die neue iBoxFlex.
Nähere Informationen finden Sie in der Pressemitteilung
 
Eine Behältergröße, die es in sich hat: Das Platzwunder W-KLT®2.0 4115
„Lagerfläche ist Geld.“ Diese Aussage mag auf den ersten Blick banal erscheinen, doch trifft sie genau auf den Punkt, was den Logistikleiter, den Logistiker, den Meister und die gesamt Materialwirtschaft beschäftigt. Den Kunden in der gesamten Wertschöpfungskette zu unterstützen – das hat sich Würth Industrie Service auf die Fahne geschrieben. Dabei geht es nicht nur um die wirtschaftliche, automatisierte Beschaffung und die individuelle, sichere Belieferung auf den Punkt in die Produktion, sondern auch um eine effiziente und kostensparende Bevorratung der Kleinteile. Die optimale Platz- und Flächenausnutzung in der Materialwirtschaft und Produktion spielt dabei die entscheidende Rolle. Genau hier setzt die neue Behältergröße W-KLT®2.0 (Würth-Kleinladungsträger 2.0) 4115 der Würth Industrie Service an.
Nähere Informationen finden Sie in der Pressemitteilung
 
iBin® – Bestände im Blick
iNFORMATIV. iNNOVATIV. iNTELLIGENT.

Am 16. Januar 2013 präsentierte Würth Industrie Service als erster C-Teile-Partner ein optisches Bestellsystem, das die gesamte Materialwirtschaft nachhaltig revolutioniert. Zum ersten Mal ist es gelungen, auf Behälterebene eine Füllstands-, Zähl- und Bestellinformation der Artikel per integrierter Kamera über RFID-Technologie automatisiert an das Warenwirtschaftssystem zu übermitteln. Damit ist eine verbrauchsgesteuerte Lieferung von Kleinteilen für den Produktionsbedarf nicht nur Just-in-time möglich, sondern die C-Teile-Versorgung erfolgt dank Echtzeit-Übertragung mit Bildformat: iNTELLIGENT eben!
Nähere Informationen finden Sie in der Pressemitteilung