Referenz: Elster GmbH – Persönliche Schutzausrüstung von Kopf bis Fuß

Elster ist innerhalb der Honeywell-Gruppe als weltweiter Marktführer für Gas-Messtechnik und Gas-Druckregelung sowie als anerkannter Hersteller für elektronische Systeme und modulare Gasstationen bekannt. Mit den AMI-Lösungen (Advanced Metering Infrastructure) von Elster können Energieversorger die lebenswichtigen Ressourcen Gas, Strom und Wasser kosteneffizient liefern, verwalten und bewahren. Das Unternehmen beschäftigt über 7.000 Mitarbeitende und verfügt über Niederlassungen in 38 Ländern in Nord- und Südamerika, Europa sowie Asien.

Success Elster GmbH

 

In unserer Arbeitsumgebung lauern permanent sichtbare und unsichtbare Gefahren. Professioneller Arbeitsschutz erweist sich deshalb als unabdingbare Voraussetzung für sicheres und rechtskonformes Arbeiten. Ganz nach dem Motto „Alles aus einer Hand: Produkt, System und Service.“ bietet die Würth Industrie Service im Bereich Persönliche Schutzausrüstung (PSA) mit den intelligenten ORSY®mat Automatenmodellen sowie ORSY® Regalsystemen optimale Versorgungssysteme für eine sichere, automatisierte und bedarfsgerechte Versorgung mit indirektem Material.

 

Zielsetzung der neuen Produktionsversorgung

  • Versorgungssicherheit durch automatisierte Nachbestellung
  • 24-Stunden Warenverfügbarkeit
  • Kostenstellenzuordnung
  • Einsatz innovativer Technologien
  • Vollkommene Transparenz über alle Vorgänge, Entnahmen und Bestellungen
  • Sichere und bedarfsgerechte Lagerung

Die Lösung: PSA mit intelligenten Versorgungssystemen

Bereits seit 2014 trägt die Würth Industrie Service mit Lösungen, Technologien und Innovationen dazu bei, eine effiziente und transparente Versorgung mit indirekten Materialien sicherzustellen. Die gemeinsame Erfolgsgeschichte mit Elster ist vielseitiger denn je: angefangen von der Textilveredelung von Handschuhen aus dem Würth-Sortiment, individualisierter Arbeitskleidung, einem zentralen Schuhlager, über die automatisierte Wiederbefüllung von Spraydosen wie Lecksucher mithilfe des REFILLO®mat, bis hin zu den intelligenten ORSY®mat Ausgabeautomaten sowie ORSY® Regalsystemen zur Entnahme und bedarfsgerechten Lagerung von Arbeitsschutzartikeln. Bereits seit 2018 sind in der Betriebswerkstatt von Elster am Standort Mainz-Kastel die ORSY® Regalsysteme im Einsatz. Mithilfe unterschiedlicher Regalkomponenten, die individuell und modular kombinierbar sind, können Ge- und Verbrauchsartikel wie Klebebänder, Putzpapiere oder auch Reinigungsmittel bedarfsgerecht gelagert und bereitgestellt werden. Es geht noch weiter: mit den intelligenten ORSY®mat Ausgabesystemen kümmert sich die Würth Industrie Service von der Belieferung über die Lagerung und Bevorratung bis hin zur vollautomatischen Nachbestückung von Hilfs- und Betriebsstoffen. Zur Einzelentnahme von Arbeitsschutzartikeln nutzt der Messtechnik-Spezialist verschiedene Automatenmodelle wie den Klappenautomat ORSY®mat FP, den Spiralautomat ORSY®mat HX oder auch den Rotationsautomat ORSY®mat RT. In allen Modellen werden überwiegend Handschuhe, Brillen, Gehörschutzkapseln oder auch Werkzeuge bereitgestellt. Im ORSY®mat FP werden durch die unterschiedlichen Klappengrößen zudem große Artikel wie Schutzhelme gelagert. Für die Umsetzung von Hygienemaßnahmen setzt Elster auf Arbeitsschutz- und Hygieneprodukte, und das in Kombination mit dem ORSY®mat RT. Das clevere ORSY®mat System kümmert sich durch die volle Bestandsübersicht um eine digitale und vollautomatische Nachbestellung der entnommenen Artikel und ermöglicht darüber hinaus die Übersicht über Verbräuche und Kosten. Zudem ist die Lagerung gesichert und Schwund kann durch die zugriffsgesicherte Berechtigung auf ein Minimum reduziert werden. Damit Elster auch von den richtungsweisenden Weiterentwicklungen der Würth Industrie Service profitieren kann, wird am Standort Mainz-Kastel nun auch das jüngste Automatensystem ORSY®mat WGT (WGT steht für Weight) zur Ausgabe der persönlichen Schutzausrüstung implementiert.

Das Ergebnis: Persönliche Schutzausrüstung von Kopf bis Fuß dank intelligenter Versorgungskonzepte
 

„Unsere Beschäftigten können ihre Schutzausrüstung sowie sonstige Verbrauchsmaterialien direkt vor Ort mithilfe ihrer Mitarbeiterkarte per RFID entnehmen. Völlig selbständig und ohne Abhängigkeit von einer zentralen Materialausgabestelle. Dank der 24-Stunden Warenverfügbarkeit stehen unseren Mitarbeitenden alle Hilfs- und Betriebsstoffe rund um die Uhr zur Verfügung.“ Luigi Genna, Sr. Logistics Supervisor & Head of Logistics bei Elster.

 

Weitere Erfolgsgeschichten zu unseren Versorgungssystemen