Sicherheitsschuhe: Fußschutz. Mit Sicherheit.

Arbeitsschuhe für die Industrie: Trittsicher im Arbeitsalltag

Sicherheitsschuhe oder Sicherheitsstiefel sind in vielen Arbeitsbereichen der Industrie Pflicht, sie sollen gegen mögliche Gefahren schützen und gleichzeitig einen guten Halt verschaffen. Wichtig sind hierbei vor allem die Rutschfestigkeit, die Widerstandsfähigkeit sowie die Langlebigkeit des Sicherheitsschuhs. Außerdem ist ein sportliches Design, Tragekomfort sowie ein ergonomisches Fußbett mittlerweile wie selbstverständlich.

Verletzungsgefahren Im Industriebereich
Info

Ohne Sicherheitsschuhe können Verletzungen wie eine Verstauchung, Quetschung oder auch Schnittwunden entstehen. Diese Verletzungen können durch beispielsweise folgende Dinge passieren:

  • herunterfallende Gegenstände
  • Stapler oder Ameise
  • Maschinen
  • herumliegende Nägel oder Späne
  • Ausrutschen
  • chemische und biologische Belastungen
  • elektronische Spannung

Verletzungen können aber auch entstehen durch:

  • ein falsches Fußbett bei vorrangig stehenden Tätigkeiten
  • langfristig bleibende Rückenschäden durch falsche Schuhe
Wie finde ich den richtigen Sicherheitsschuh?

Laut Arbeitsschutzgesetz müssen Sie als Arbeitgeber im Rahmen der Gefährdungsbeurteilung beurteilen, welcher Fußschutz für die jeweilige Arbeitsumgebung und entsprechende Tätigkeit geeignet ist.

Sicherheitsschuhe werden nach EN 345/ EN ISO 20345 folgendermaßen klassifiziert. Achten Sie darauf, dass der Sicherheitsschuh jederzeit den geforderten Anforderungen entspricht!

Klasse S1Klasse S1PKlasse S2Klasse S3
  • Antistatisch
  • Geschlossene Ferse
  • Schaft aus Leder
  • Schutzkappe

  • Antistatisch
  • Geschlossene Ferse
  • Schaft aus Leder
  • Schutzkappe
  • Durchtrittsichere Zwischensohle

  • Antistatisch
  • Geschlossene Ferse
  • Schaft aus Leder
  • Schutzkappe
  • Wasserundurchlässigkeit

  • Antistatisch
  • Geschlossene Ferse
  • Schaft aus Leder
  • Schutzkappe
  • Durchtrittsichere Zwischensohle
  • Wasserundurchlässigkeit

ESD

ESD (Electrostatic Discharge) Sicherheitsschuhe – Speziell geschützt!

ESD-Sicherheitsschuhe bewahren vor elektrostatischen Aufladungen und sind antistatisch. In Betrieben mit elektrostatisch gefährdeten Bauteilen oder Werkstoffen kann der kleinste Funke diese Teile unbrauchbar machen. Um Schäden zu vermeiden werden die Sicherheitsschuhe bei Tätigkeiten mit Mikrochips, bei der Arbeit mit elektrischen Bauteilen, Laserköpfen oder hoch entzündlichen Flüssigkeiten oder Gasen eingesetzt. Der ESD-Sicherheitsschuh ist als Halbschuh, Stiefel sowie Sandale erhältlich. Diese finden unter anderem in folgenden Branchen Anwendung:

  • Platinenbau
  • Lackiererei
  • medizinischer Bereich
Sicherheitsschuhe vor ort auf Lager

Beschaffungslösung vom Profi: Schuhlager bei Ihnen vor Ort

Sie haben regelmäßigen Bedarf an Sicherheitsschuhen? Realisieren Sie mit uns ein zentrales Schuhlager in Ihrer Materialausgabe. Vorteil hierbei ist, dass der Mitarbeiter Zugriff auf ein breites Sortiment in verschiedenen Größen hat. Die Schuhe können vor Ort anprobiert und direkt mitgenommen werden, wodurch keine Rücksendungen entstehen.

Das Erfassen der Mitarbeiter, der Kostenstelle und des Schuhs erfolgt mittels Barcode-Katalog und Scanner. Die Nachbestellung erfolgt über eine bequeme, einfache und fehlerfreie Lösung mit Scanner.

Kontaktieren Sie unsere Experten für eine individuelle Beratung unter arbeitsschutz@wuerth-industrie.com.

Kontakt

Kontakt

Wir sind für Sie da!

Neben diesem Artikelspektrum stehen Ihnen Ansprechpartner mit Produkt- und Branchen-Know-how beratend zur Seite.

Kontaktieren Sie uns unter T +49 7931 91-0 oder per E-Mail unter arbeitsschutz@wuerth-industrie.com.

Download

Downloads

Weitere Unterlagen zu unseren Produkt- und Systemlösungen?