Klemmende Sicherungen

Nicht reaktive Systeme (Klemmende Systeme)

  • DIN 267, Teil 28
  • Rundum-, Fleck- oder Fadenbeschichtung aus Kunststoff, die beim Einschrauben eine Klemmwirkung hervorruft, das Losdrehen der Verbindung nicht aufhält, jedoch ein vollständiges Lösen verhindert.
  • Mit Fäden aus: Nylon, Aramid, Metall (Cu, Al)

DIN 267 Teil 28 Schrauben mit klemmender Beschichtung

Tuflok, Clemm-Loc, Polyamid-Fleck- und Polyamid- Rundumbeschichtungen

Die klemmende Beschichtung ist keine Losdrehsicherung (wie klebende Beschichtung), sondern eine Verliersicherung.

Das Klemmmoment ist nicht in der Lage, das selbsttätige Losdrehen bei hoher Vorspannkraft zu verhindern. Erst bei geringer Restvorspannkraft kommt es zum Gleichgewicht zwischen dem Klemm-Moment und dem Losdrehmoment, und dann verhindert das Klemm-Moment das vollkommene Losdrehen und Auseinanderfallen der Verbindung.

„Der blaue Fleck“ eignet sich auch dort wo andere Systeme technisch oder wirtschaftlich versagen:

  • für sehr kleine Schrauben – ab M 0,8
  • für Schrauben aus hartem Werkstoff
  • für Schrauben, die im Querschnitt nicht geschwächt werden dürfen
  • für Gewindestifte

Klemmende Sicherung

  • Standard-Beschichtung
  • Beschichtungslänge wenn nicht anders vereinbart 1,5 x d ±2P gemessen vom Schraubenende.
  • Die Ersten 2 – 3 Gewindegänge bleiben frei zur besseren Einschraubbarkeit.
Klemmende Schraubensicherung
Kontakt
Ansprechpartner Technik

Wir sind für Sie da!

Gerne beraten wir Sie in einem persönlichen Gespräch.

Kontaktieren Sie uns unter T +49 7931 91-0 oder
per E-Mail unter technik@wuerth-industrie.com

 

Zum Kontaktformular!

​ ​