LogiMAT 2020

Würth Industrie Service sagt LogiMAT 2020 ab

Wohlergehen und Sicherheit von Kunden, Mitarbeitern und Besuchern hat oberste Priorität.

Nach gründlicher Überlegung und Abwägung aller Risiken hat sich die Würth Industrie Service dazu entschieden, die Teilnahme LogiMAT vom 10. bis 12. März 2020 in Stuttgart aufgrund der jüngsten Meldungen zum Corona-Virus und der aktuellen Entwicklung in Europa abzusagen.

Dieser Schritt ist dem Unternehmen nicht leicht gefallen, da alle Vorbereitungen für die Besucher und Kunden bereits in vollem Gange waren. „Wir haben uns schon sehr auf die LogiMAT 2020 gefreut und vor allem darauf, unsere Kunden zu treffen, unser Portfolio sowie unsere neuesten Innovationen vorzustellen.“, erklärt Martin Jauss, Geschäftsführer Marketing und Vertrieb der Würth Industrie Service. „Jedoch geht die Gesundheit und Sicherheit der Kolleginnen und Kollegen, Kunden, Geschäftspartner sowie aller Besucher vor und steht an erster Stelle.“ Durch die aktuellen Entwicklungen der Verbreitung des Corona Virus kann das Risiko nicht eindeutig eingeschätzt werden und damit ist eine Ansteckung mit dem Virus nicht grundsätzlich für die Belegschaft, Kunden, Partner und auch andere Besucher auszuschließen.

Die LogiMAT bietet mit über 1.650 internationalen Ausstellern einen vollständigen Marktüberblick über alles, was die Intralogistik-Branche bewegt von der Beschaffung über die Produktion bis zur Auslieferung. Im Mittelpunkt stehen dabei innovative Technologien, Produkte, Systeme und Lösungen zur Rationalisierung, Prozessoptimierung und Kostensenkung der innerbetrieblichen logistischen Prozesse.

Auch die Mitausteller der Adolf Würth GmbH & Co. KG sowie der WLC Würth-Logistik GmbH & Co. KG sehen von einem Auftritt bei der Messe ab.

Gerne werden wir Ihnen und allen unseren Kunden auch in den nächsten Wochen weitere Informationen zu unseren aktuellen Systemneuheiten über verschiedene Kanäle zuspielen. Ebenso werden wir diese zeitversetzt bei unserem Fachforum C-Teile-Management am 16. und 17.06.2020 in vollem Umfang präsentieren.

Wie immer steht Ihnen auch für persönliche Gespräche unser zuständiger Außendienstmitarbeiter unter bekannten Kontaktdaten zur Verfügung.

Aktuelle Themen und Neuheiten

iDisplay

Systeme vernetzen sich

iDisplay & iRackDisplay

Am Lagerort in der Produktion wird Digitalisierung durch die Prototypen iDISPLAY, einem multifunktionalen Regaletikett, und iRackDisplay, einem digitalen Regalschild, Realität. Über das iDISPLAY, welches autark am Lagerort funktioniert, können produzierende Unternehmen direkt am Lagerort interagieren und verschiedene Prozesse innerhalb ihrer Wertschöpfungskette unmittelbar anstoßen.
Mehr zum iDISPLAY

CPS®miLOGISTICS

Lagerinformationssystem

CPS®miSELF

Vollumfängliches Lagerinformationssystem: Neben der Standard- und Sonderteile innerhalb einer Kanban-Belieferung kümmern wir uns auch um das Management Ihrer Würth-fremden Teile. Unter der Marke CPS®miLOGISTICS bieten wir Ihnen eine Möglichkeit, diese Artikel in Kombination mit unseren bestehenden Beschaffungs- und Versorgungslösungen zur Verfügung zu stellen.

Mehr zu CPS®miSELF

WIS-Portal

Zentrale Plattform

WIS-Portal

Als zentrale Plattform für sämtliche Prozesse, Funktionen, Artikel und Serviceleistungen löst das Portal nicht nur die bisherige Lösung CPS®ONLINE ab, sondern bietet Anwendern eine zukunftsorientierte Lösung, um sämtliche Vorzüge sowohl des konventionellen als auch des RFID-Kanban-Systems zu nutzen und Daten intelligent einzusetzen.

Mehr zum WIS-Portal

ORSY®mat WGT – Das Wiegesystem

Einsatz innovativer Wiegetechnik

ORSY®mat WGT

Im Bereich der indirekten Materialversorgung setzt Würth Industrie Service seit neuestem auf den Einsatz innovativer Wiegetechnik. Der ORSY®mat WGT basiert auf präzisen Wiegezellen, die das Gewicht der Produkte speichern und dadurch eine Artikelentnahme erkennen. Durch den Einsatz dieser Technologie können einzelne Artikel, unabhängig von der Verpackungseinheit entnommen werden. Zudem besteht die Möglichkeit mehrere Artikel gleichzeitig aus dem Automat zu entnehmen – wie bei einem gewöhnlichen Materialschrank. Durch Wiegezellen in unterschiedlichen Größen eignet sich das Wiegesystem für die Verwaltung von nahezu allen Hilfs- und Betriebsstoffen.

Kabelautomat

Studie zum neuen Kabelautomat

ORSY®mat CBL

Die Studie zum neuen Kabelautomat, dem ORSY®mat CBL, bietet für die spezifische Produktgruppe Kabel, Leitungen, Litzen und Installationsmaterial ein automatisiertes Versorgungskonzept von der Belieferung über die Lagerung und Bevorratung bis hin zur vollautomatischen Nachbestückung. Der Kabelautomat basiert auf einem Längen-Messsystem und eignet sich für die Ausgabe der Produkte in einem Durchmesser von 3mm bis 16mm auf Spulen und Kartonagen. So soll das Spektrum der Automatenmodelle für Hilfs- und Betriebsstoffe noch weiter für individuelle Kundenbedarfe ausgebaut werden.

RFID Palettenbox Studie

Eine Studie

RFID-Palettenbox

Innerhalb der Produktionsmittelversorgung erweitert das Portfolio der Systemlösungen eine Studie zur neu entwickelten RFID-Palettenbox. Im Vergleich zu den bisher eingesetzten RFID-Modulen handelt es sich nicht um ein geschlossenes System mit Deckel zur automatischen Bestellauslösung, sondern um ein offenes System. Die „Palette“ scannt permanent ihre Umgebung und sucht nach neuen RFID-Tags für die Bedarfsübermittlung, die entsprechend platziert werden. Ein Display in Kombination mit 4 LEDs zeigt den Status innerhalb der Kanbanversorgung künftig an. Die „Palette“ soll ein Fassungsvolumen von 160 RFID-Tags haben, was maximal zehn Behälterebenen entspricht.

Ihre Ansprechpartner

Haben wir Ihr Interesse geweckt? Sie haben organisatorische Fragen oder wünschen sich mehr Informationen?
Wir freuen uns über Ihre Kontaktaufnahme!

Messeorganisation

Jessica Dosch
Messeorganisation
jessica.dosch@wuerth-industrie.com
+49 7931 91-3002

Messeorganisation

Stephanie Boss
Leiterin Marketing / Presse- und Öffentlichkeitsarbeit
Stephanie.Boss@wuerth-industrie.com
+49 7931 91-1153

Messeorganisation

Pia Schmitt
Presse- und Öffentlichkeitsarbeit
Pia.Schmitt@wuerth-industrie.com
+49 7931 91-3409

Presseunterlagen

Alle wichtigen Mitteilungen stehen hier einfach und bequem zum Download zur Verfügung: