Federbandschellen

W.TEC®FBS - Federbandschellen für die Industrie

Schlauch-Rohr-Verbindungen werden oft mit festen Schellen, den so genannten Schlauchschellen, befestigt. Unabhängig von der Konstruktion der Schelle, z.B. Schneckengewinde-Schellen zum Schrauben oder die Ohr-Schellen zum Klemmen, wird eine feste Kraft auf den Schlauch übertragen. Durch Vibrationen und Temperaturänderungen verändert sich jedoch diese Kraft: Mit zunehmender Kälte wird die Verbindung lockerer und undicht, mit zunehmender Wärme wird die Verbindung fester und schädigt den Schlauch.

Federbandschellen sind indes selbstspannende Befestigungselemente für Schlauch/Stutzen Kombinationen. Durch den Einsatz von vergütetem Federbandstahl besitzen sie eine sehr hohe Flexibilität. Daher passen sie sich den wechselhaften Eigenschaften (wechselnde Betriebstemperaturen und Druckverhältnisse) von Schlauch und Stutzen fortwährend an. Bei nahezu konstanter Spannkraft sorgen Federbandschellen für ein stetiges, leckagefreies Abdichten ohne dabei Schlauch oder Stutzen zu beschädigen. Durch die Vielzahl verschiedener Montage- und Verriegelungsvarianten wird ein Maximum an Einsatzmöglichkeiten geschaffen.

Federbandschellen

Warum Federbandschellen?

  • Hohe Flexibilität
    Fortwährende Anpassung an die wechselhaften Eigenschaften von Schlauch und Stutzen durch den Einsatz von vergütetem Federbandstahl
  • Konstante, gleichmäßige Spannkraft
    Stetiges, leckagefreies Abdichten zwischen -40 °C bis 210 °C ohne Beschädigung der Schlauch-Stutzen-Verbindung
  • Einfache, schnelle und sichere Montage
    Zusätzliche Reduzierung der Montagezeit durch den Einsatz von Federbandschellen mit Handyclip
  • Wartungsfreiheit
    Kein nachträgliches Anziehen der Verbindung mehr notwendig
  • Umweltfreundlicher Oberflächenschutz
    Chrom(VI)-freie Zinklamellenoberfläche mit hervorragender Korrosions- und Chemikalienbeständigkeit
  • Wiederverwendbarkeit
    Kein Verlust der Federkraft bei mehrmaliger Verwendung

Fordern Sie hier Ihre kostenlose Musterbox an

Technische Merkmale

Werkstoff
  • Hochfester, legierter Federstahl 51CrV4
  • Große Sicherheit gegenüber Sprödbruch, speziell bei niedrigen Temperaturen
Oberfläche
  • Mehrlagige & umweltfreundliche Chrom(VI)- freie Beschichtung
  • Zinkhaltige, anorganische Grundbeschichtung und organischen Deckbeschichtung
  • entspricht den Richtlinien der Automobilverordnung (RoHS-konform)
Korrosionsschutz
  • Hervorragende Korrosions-, Temperatur- (bis 210°C) und Chemikalienbeständigkeit
  • Garantierte 720h Salzsprühnebelbeständigkeit nach DIN EN ISO 9227
Verfügbare Nenndurchmesser & Bandbreiten
  • Nenndurchmesser 9,0 mm bis 90 mm
  • Bandbreiten 8,4 mm, 10 mm & 12 mm
Druck
  • in Abhängigkeit der Schlauch-Stutzen-Kombination können Verbindungen bis maximal 11 bar befestigt werden
Normung
  • DIN 3021 Schlauchschellen – Federbandschellen
  • DIN 3021-1 Maße, Bezeichnung, Werkstoffe und Ausführung
  • DIN 3021-2 Technische Lieferbedingungen
  • DIN 3021-3 System Federbandschelle – Schlauch – Stutzen

Anwendung/Branchen

Federbandschellen können insbesondere in folgenden Branchen zum Einsatz kommen:

  • Großküchen/Industriegeschirrspüler
  • Industrieklimaanlagen
  • Landmaschinen/Traktoren
  • Bodenreinigungsmaschinen
  • Wohnmobile
  • Wärmepumpen
  • Heizung/Klima
  • Sanitär (z.B. Toiletten für Schiffe, Bahn, Flugzeug)
  • Lebensmittelindustrie (z.B. Backautomaten/Kaffeeautomaten )
  • Solarthermie
  • Druckindustrie
  • Weiße Ware
  • Baumaschinen
  • Autogasanlagen
  • Kompressoren
  • Flurförderfahrzeuge
  • Getränkeindustrie (z.B. Abfüllanlagen)
Kontakt
Ansprechpartner C-Produkt-Service

Wir sind für Sie da!

Gerne beraten wir Sie in einem persönlichen Gespräch.

Kontaktieren Sie uns unter T +49 7931 91-0 oder
per E-Mail unter produktmarketing@wuerth-industrie.com produktmarketing@wuerth-industrie.com.

 

 

Zu unseren Niederlassungen!

Zu unseren internationalen Standorten!

Download
Broschüren Federbandschellen

Zu diesem Thema finden Sie hier folgende Unterlagen zum Download:

 

Broschüre W.TEC®FBS Federbandschellen