Young Professionals

Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter, die sich bei uns bereits in jungen Jahren in einer Führungsposition befinden, berichten für Sie von ihrem beruflichen Werdegang und ihrer Entwicklung. Außerdem erfahren Sie, warum sie sich für diesen Weg entschieden haben und was sich dadurch verändert hat.

Young Professionals - Nadine Faul

Nadine Faul - Teamleiterin Personalakquise

Mein Name ist Nadine Faul, ich bin 28 Jahre alt und Teamleiterin des Teams Personalakquise. Zur Würth Industrie Service kam ich durch ein Praktikum während meines Bachelorstudiums, das ich von August 2010 bis Februar 2011 in der Personalakquise absolviert habe. 2012 schrieb ich hier während eines zweiten Praktikums meine Bachelorarbeit und wurde im Anschluss in eine Festanstellung in diesem Bereich übernommen. 2015 übernahm ich die stellvertretende Teamleitung bis ich dann 2017 zur Teamleiterin ernannt wurde. Zu meine Aufgaben gehören unter anderem die Rekrutierung von kaufmännischen und gewerblichen Kolleginnen und Kollegen in der Logistik, die Betreuung der Führungskräfte in personellen und arbeitsrechtlichen Fragestellungen sowie die Führung von Mitarbeitergesprächen.

Am Anfang meiner beruflichen Laufbahn war die Entwicklung zur Teamleiterin für mich ehrlicherweise noch gar nicht abzusehen. Jeder kennt das sicherlich, man muss sich erstmal zurechtfinden, Strukturen und Abläufe kennen lernen, sich ein Netzwerk aufbauen.

Im Laufe der Zeit bin ich in diesen „Weg“ jedoch reingewachsen. Es war für mich keine Entscheidung die ich von heute auf morgen getroffen habe, aber mit zunehmender Berufserfahrung hat sich der Wunsch verstärkt mehr Verantwortung zu übernehmen, Kolleginnen und Kollegen in ihrer beruflichen Entwicklung zu unterstützen, mein Wissen weiterzugeben und Dinge voranzutreiben.

Ich denke es ist grundsätzlich immer wichtig, sich intensiv Gedanken zu machen, ob überhaupt und wenn ja welche Weiterbildung oder Entwicklung man einschlagen möchte. Sich zu fragen: Was möchte ich damit erreichen? Welche Ziele verfolge ich damit? Welche Aufgaben machen mir Spaß? Was ändert sich gegebenenfalls danach? Was sind meine Stärken? Ich finde das sehr wichtig, denn nur wenn man auch zu 100 % dahinter steht und Freude an der Aufgabe hat, kann man diese gut meistern.

Bei der Würth Industrie Service durchlaufen alle Kolleginnen und Kollegen vor der Übernahme von Personalverantwortung eine spezielle Seminarreihe, die alle angehenden Teamleiter/innen für die neuen Aufgaben qualifiziert und die Persönlichkeitsentwicklung fördert. Auch in den Folgejahren finden weitere Seminare statt, die speziell auf Führungskräfte ausgerichtet sind und sie bei der täglichen Arbeit unterstützen, z.B. Vom Kollegen zum Vorgesetzten, Trainingstage Kommunikation etc. Ich empfinde diese Bausteine als sehr wichtig und die Schulungsinhalte helfen mir für meine jetzige Rolle sehr.

Rückblickend kann ich sagen, dass ich über mich selbst hinausgewachsen und ruhiger geworden bin. Zudem gehe ich anders an Problemstellungen und Herausforderungen heran, als ich es zu Beginn meiner Tätigkeit gemacht habe.

Ich bin sehr zufrieden wie es ist. Ich denke es gibt immer Dinge, die man anders oder besser hätte machen können, aber im Großen und Ganzen würde ich die Laufbahn immer wieder so einschlagen. Außerdem soll man ja nicht so viel zurückblicken, sondern lieber nach vorne schauen.