Unsere Projektgruppen

Du hast Lust Dich auch neben dem Ausbildungsalltag zusammen mit anderen Azubis zu engagieren und weitere Verantwortung zu übernehmen?

Du bist, kreativ, hast Ideen, bringst Dich gerne sozial ein?

Dann sind unsere Azubi-Projektgruppen genau das Richtige für Dich. Wir haben für jeden das perfekte Team, in dem man sich einbringen und entfalten kann.

Projektgruppen in der Ausbildung und im DH-Studium

Verantwortung übernehmen - Werde Mitglied im Azubi-Ausschuss.

Mit tatkräftigem Einsatz und Engagement kannst Du aktives Mitglied im jährlich von den Azubis gewählten Azubi-Ausschuss, dem Bindeglied zwischen Auszubildenden und der Ausbildungs- und Geschäftsleitung, werden. Dabei vertrittst Du die Interessen des Jahrgangs und wirst interessante Projekte wie eine Skiausfahrt, ein internes Fußballturnier oder auch die jährliche Valentinsaktion mit anderen Auszubildenden koordinieren und umsetzen.

Journalistisches Geschick? Das Redaktionsteam der Azubizeitung freut sich auf Deine Ideen.

Als Redaktionsmitglied der WIS-À-WIS, der Azubizeitung der Würth Industrie Service GmbH & Co. KG kannst Du von besonderen Momenten Deiner Ausbildung, von spannenden Insights und von vielem mehr, was Dich auf und fernab vom Firmengelände bewegt und interessiert, berichten.

Projektgruppe "Soziales Lernen". Gemeinsam Momente des Glücks erleben.

Seit mehr als 10 Jahren arbeitet die Würth Industrie Service GmbH & Co. KG mit dem gemeinnützigen Verein zur Integration von Menschen mit Handycap Sprungbrett e.V. zusammen. Vor einigen Jahren wurde die aus Azubis bestehende Projektgruppe "Soziales Lernen" ins Leben gerufen, die gemeinsam mit den Vereinsmitgliedern mehrere Aktionen über das Jahr plant. Dazu gehören beispielsweise Bastelabende oder auch die Möglichkeit ein einwöchiges Praktikum in einer sozialen Einrichtung zu absolvieren.

Wissen vermitteln. Bei den Betriebsbesichtigungen.

Im Rahmen Deiner Ausbildung kannst Du auch andere Jugendliche von einer Ausbildung mit Zukunft begeistern. Deiner Kreativität sind bei unseren regelmäßig stattfindenden Betriebsbesichtigungen oder Bewerbertrainings für Schulklassen keine Grenzen gesetzt.