Rückblick Special Olympics 2020 – Auszubildende engagieren sich

Der Würth Industrie Service liegt die aktive Förderung von gemeinnützigen Einrichtungen und die Unterstützung einer Vielzahl von Projekten aus Kunst und Kultur, Forschung und Wissenschaft sowie Bildung und Erziehung besonders am Herzen. Insbesondere die Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter des Unternehmens wissen was es heißt, Verantwortung zu übernehmen – und das weit über die Unternehmensgrenzen hinaus. Deshalb können sich unsere Auszubildenden zusammen mit Anderen in diversen Projekten engagieren.

Hier berichten Dennis (21) und Christoph (23) von ihrem Engagement. Dennis und Christoph konnten letztes Jahr im März mit ca. 50 anderen Kollegen aus verschiedenen Gesellschaften der Würth-Gruppe ehrenamtlich eine Woche (02.03. – 06.03.) an den „Special Olympics Berchtesgaden 2020“ als Helfer teilnehmen.

Azubiberichte

Was sind die Special Olympics?

Die Special Olympics sind die weltweit größte Sportbewegung für Menschen mit geistiger Behinderung und Mehrfachbehinderung. Sie ist vom Internationalen Olympischen Komitee offiziell anerkannt und darf als einzige Organisation den Ausdruck „Olympics“ weltweit nutzen. Seit 2008 steht Würth den Special Olympics Deutschland (SOD) als Partner zur Seite. Das Ziel von Special Olympics ist es, Menschen mit geistiger Behinderung durch den Sport zu mehr Anerkennung, Selbstbewusstsein und letztlich zu mehr Teilhabe an der Gesellschaft zu verhelfen.

Dennis und Christoph, was waren eure Beweggründe euch für die Teilnahme als freiwillige Helfer zu bewerben?

Als wir erfahren haben, dass die Würth Industrie Service ein paar Auszubildenden die Chance gibt, bei den Special Olympics als ehrenamtlicher Helfer zu unterstützen, haben wir uns direkt darüber informiert und nur positives Feedback über diese Veranstaltung in Erfahrung bringen können. Das Konzept hat uns beide von Anfang an überzeugt, sodass wir uns ohne weiteres Zögern intern auf die Teilnahme bei den Special Olympics beworben haben. Umso glücklicher waren wir dann auch, als uns die Zusage erreichte. Unsere Beweggründe waren zum einen, eine soziale Veranstaltung zu unterstützen, aber auch die Tatsache, dass es heutzutage besonders wichtig ist, die Einbeziehung von benachteiligten Menschen voranzubringen.

Hattet ihr am Anfang Zweifel oder Ängste im Umgang mit den Athleten?

Mitarbeiter_Wuerth

Dennis:

"Nein, ich hatte in keiner Weise Ängste oder Zweifel im Umgang mit den Athleten. Da ich in meinem Bekanntenkreis schon einige positive Erfahrungen mit Menschen mit geistiger Behinderung sammeln durfte, war das überhaupt kein Problem für mich. Ganz im Gegenteil ich habe mich sogar sehr darauf gefreut."

Auszubildender_Würth

Christoph:

"Mir hat es schon immer sehr viel Spaß gemacht, mich sozial zu engagieren. Während meinem FSJ habe ich z.B. ein Jahr lang mit unbegleiteten minderjährigen Flüchtlingen zusammengearbeitet. Das war eine sehr prägende und tolle Zeit für mich. Der Kontakt mit Menschen mit geistiger Behinderung war für mich jedoch komplett neu. Da ich nicht wusste was auf mich zukommen wird, war ich im Voraus schon etwas aufgeregt. Ängste oder Zweifel hatte ich aber auch keine - natürlich war die Vorfreude auch bei mir groß."

Wie haben euch die Special Olympics gefallen & was war euer persönliches Highlight?

Dennis

"Die Special Olympics waren für mich eine Woche mit tollen neuen Erfahrungen. Am besten haben mir die Vorbereitungen in der sogenannten „Heatbox“ vor dem Eisschnelllauf gefallen. Hierbei wurde nochmal gecheckt, ob die Athleten alle nötigen Protektoren, die Halskrause und den Helm angebracht haben. Besonders im Gedächtnis bleibt mir in diesem Zusammenhang ein junger Athlet, der sich immer total gefreut hat, wenn er an der Reihe war. Ein besonderes Highlight war zudem noch der Helfer-Staffellauf auf dem Eis, bei dem wir unsere Fähigkeiten selbst unter Beweis stellen durften."

Christoph

"Es gab einige schöne Momente bei den Special Olympics, wie z.B. die Eröffnungszeremonie, bei der wir zusammen mit den Athleten lachen und tanzen durften. Mein persönliches Highlight war allerdings zu sehen, wie schnell die Athleten eine enge Verbindung aufgebaut haben und sich immer total gefreut haben unterstützt zu werden. Außerdem war es sehr wertschätzend, als ein Vater einer Athletin zu uns kam und sich für unseren engagierten Einsatz bedankte."

Was habt ihr für Erfahrungen mitgenommen & könnt ihr die Special Olympics weiterempfehlen?

Wir können es auf jeden Fall jedem weiterempfehlen, sich bei den Special Olympics zu engagieren. Wir hatten sowohl mit den Athleten als auch mit den anderen Helfern eine wirklich tolle Woche mit vielen schönen Momenten. Wir haben viele neue und wertvolle Erfahrungen sammeln können. Die Veranstaltung schweißt wirklich sehr zusammen – Wenn wir die Chance hätten, würden wir direkt wieder an den Special Olympics teilnehmen.

Liebe Grüße
Dennis & Christoph

berchtesgarden_special_olympics

Du möchtest mehr über eine Ausbildung bei uns und den spannenden Azubialltag erfahren?

Ausbildung oder DH-Studium
Ausbildung oder DH-Studium?
Dein Weg bei uns

Du möchtest wissen, welche Entwicklungsmöglichkeiten Du in unserem Unternehmen hast? Egal mit welchen schulischen Voraussetzungen, bei uns stehen Dir alle Türen offen.

Zu Deinen Möglichkeiten

Messen Würth Industrie Service
Lerne uns kennen!
Messen

Du möchtest uns persönlich kennenlernen? Dann komme doch zu einer unserer Hochschul- oder Ausbildungsmessen oder zu einem unserer Aktionstage.

Zu den Messeterminen

Erfahrungsberichte
Einblicke in den Ausbildungsalltag
Erfahrungsberichte

Du willst mehr wissen über das Arbeiten bei uns? Aktuelle Azubis erzählen in Erfahrungsberichten von ihrem Arbeitsalltag.

Zu den Erfahrungsberichten

Weltmarktführer Würth Industrie Service
Mehr zum Arbeitgeber
Würth Industrie Service

Die Würth Industrie Service ist ein Unternehmen der Würth-Gruppe, die Weltmarktführer in ihrem Kerngeschäft, dem Vertrieb von Montage- und Befestigungsmaterial ist.

Mehr zu Würth Industrie Service

Philosophie der Würth Industrie Service
Unsere Philosophie
Der Mensch im Mittelpunkt

Seit unserer Gründung bildet unsere Philosophie das Fundament unseres Unternehmens und verbindet unsere Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter in Deutschland, Europa und der ganzen Welt.

Zur Firmenphilosophie

Azubi-Projektgruppen
Mehr Engagement
Azubi-Projektgruppen

Viele Azubis engagieren sich neben dem Ausbildungsalltag zusammen mit anderen Azubis in unseren diversen Projektgruppen, die den Arbeitsalltag noch vielfältiger machen!

Mehr zu den Projektgruppen

Du willst mehr von uns mitbekommen?

Dann schau Dich doch mal auf unseren Social Media-Kanälen um.