Erweiterung des europäischen Logistikzentrums in Bad Mergentheim 2011

Rund 27,5 Millionen Euro wurden in den Ausbau des Logistik-Standortes investiert.

Wareneingang und -ausgang

Der neue Wareneingangs- und –ausgangskomplex umfasst eine Fläche von 6.500 m² auf 2,5 Etagen und gewährleistet mit Hilfe von Paletten- und Behälterfördertechnik schnelle Transportwege und eine direkte Anbindung an neue und bestehende Läger.

OSR Shuttlelager

Das Kernstück des neuen Logistikkomplexes ist das OSR Shuttlelager, was für Order Storage and Retrieval steht. Das OSR besteht aus vier Gassen, welche unabhängig voneinander und redundant konzipiert sowie jeweils zwei neben- und zwei übereinander angeordnet sind. Dieses OSR Shuttlelager hat eine Höhe von 24 Metern. Eine vergleichbare Anlage wurde weltweit noch nie gebaut. Die Kapazität des Kleinteile- und Pufferlagers in der ersten Baustufe umfasst 128.000 Stellplätze mit dem Format 300x400 mm. Mehrere Gassen bedeutet im Falle des OSR eine maximale Sicherheit und Flexibilität in der Teileverfügbarkeit. Durch Einlagerung der Artikel in unterschiedlichen Gassen kann im Notfall auf ein und denselben Artikel an verschiedenen Stellplätzen zugegriffen werden.

Hochregallager

Das wohl beeindruckendste Gebäude des neuen Logistikzentrums ist das neue Hochregallager mit einer Gesamtlänge von 85 Metern, einer Höhe von 45 Metern und 24.000 Palettenstellplätzen in der ersten Baustufe. Es dient als Palettenlager für alle C-Teile, die im Rahmen eines Kanban-Systems zum Einsatz kommen und umfasst vier Regalbediengeräte zur vollautomatischen Ein- und Auslagerung der Artikel.

Impression aus dem erweiterten Logistikzentrum

Impression aus dem erweiterten Logistikzentrum